Entwicklung

FIFA-Diplom in Fussballrecht startklar

The FIFA Diploma in Football Law is ready to fly

Sage und schreibe 149 Personen von 84 Mitgliedsverbänden aller sechs Konföderationen haben sich für den ersten Lehrgang des FIFA-Diploms in Fussballrecht beworben.

24 wurden schließlich für den im Februar 2020 in Miami beginnenden Lehrgang ausgewählt, der 13 Monate dauern und fünf Kursorte auf der ganzen Welt umfassen wird. Themen sind u. a. die Verwaltung und Regelung des Fussballs, das FIFA-Reglement bezüglich Status und Transfer von Spielern, geschäftliche Aspekte, das Verfahren vor dem Sportschiedsgericht und weitere Aspekte des Fussballrechts.

Die ausgewählten Teilnehmer sind im Schnitt 41 Jahre alt, verfügen über 15 Jahre praktische Rechtserfahrung und sind bei nationalen Fussballverbänden, Ligen, Vereinen und Spielervereinigungen auf der ganzen Welt als Rechtsdirektoren oder Juristen tätig. 36 % von ihnen sind Frauen.

Die FIFA hat das FIFA-Diplom in Fussballrecht zusammen mit dem Internationalen Zentrum für Sportwissenschaften (CIES) entwickelt, um dem zunehmenden Bedürfnis nach vertiefenden Informationen zu regulatorischen Änderungen und Gerichtsurteilen sowie zu deren Einfluss auf die Arbeit von nationalen Verbänden, Ligen, Vereinen und Spielervereinigungen zu entsprechen.