Entwicklung

Madrid: Erster VAR-Instruktor-Kurs offiziell eröffnet

The first FIFA VAR instructor course is opened in Madrid by the chairman of FIFA’s Refereeing Committee Pierluigi Collina and FIFA’s Director of Refereeing Massimo Busacca.

Die FIFA hat nach dem erfolgreichen Einsatz der Video-Schiedsrichterassistenten (VSA) bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ mit der Durchführung des ersten VAR-Instruktor-Kurses einen weiteren wichtigen und historischen Schritt nach vorn gemacht. Im Rahmen des neuen Moduls werden die neuen VSA-Instruktoren bei der Zusammenarbeit mit den Offiziellen geschult, um eine erfolgreiche Umsetzung des VSA-Konzeptes zu ermöglichen. Zudem erfahren sie, wie in ihren Mitgliedsverbänden und Konföderationen neue VSA-Experten geschult werden können. Dieses Konzept ist Teil des IAAP (Implementation Assistance & Assessment Programme) von FIFA und IFAB.

Der erste VSA-Instruktor-Kurs wurde in Madrid von Pierluigi Collina, dem Vorsitzenden der FIFA-Schiedsrichterkommission, sowie Massimo Busacca, dem Leiter der FIFA-Abteilung für Schiedsrichterwesen, offiziell eröffnet. Unter den Teilnehmern sind zahlreiche Schiedsrichter und VSA, die auch bei der FIFA Fussball-WM 2018™ im Einsatz waren. Im Verlauf der Woche erhalten die potenziellen Instruktoren eingehende Einblicke in die Arbeit der VSA während der FIFA Fussball-WM Russland 2018™. Zudem gibt es für sie Theorie-Lektionen zu den vier spielentscheidenden Situationen (Strafraum, Tore, Rote Karte und Verwechslungen) sowie praktische Übungen und VSA-Simulationen.

Empfohlene Artikel