FIFA-STIFTUNG

Gol de Letra – Fussball für Bildung und Gleichstellung in Brasilien

Fundação Gol de Letra
© Others
  • Die Stiftung Gol de Letra agiert in São Paulo und Rio de Janeiro
  • Von den Weltmeistern Raí und Leonardo ins Leben gerufene Organisation kommt 15000 Menschen zugute
  • Die FIFA-Stiftung unterstützt die Umsetzung einiger Programme

Das Gründungsdatum der Stiftung Gol de Letra hat hohen Symbolwert für die brasilianische Organisation. Es ist nämlich der 10. Dezember (1998), an dem weltweit der Tag der Menschenrechte gefeiert wird.

Zentrum der Aktivitäten der Stiftung sind Vila Albertina, ein benachteiligtes Arbeiterviertel in São Paulo, sowie Caju, Teil des alten Hafens von Rio de Janeiro. Dort kümmert sich die Organisation um die Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, und zwar mit einer Mischung aus Bildungsinitiativen, sozialer Unterstützung und kommunalen Entwicklungsprogrammen, die ihnen und ihren Familien zugutekommen.

Die Initiative geht auf den Traum von zwei Spielern zurück, die 1994 mit Brasilien Weltmeister wurden: Raí und Leonardo. Einige Projekte der Organisation werden derzeit mit Mitteln der FIFA-Stiftung unterstützt.

Insgesamt nehmen jedes Jahr mehr als 4600 Personen an den Projekten teil, die inzwischen schon mehr als 15.000 Menschen zugutegekommen sind.

Football3 im Juni

Mitte 2019 nahmen 100 Schüler des sogenannten Núcleo de Deporte y Desarrollo der Stiftung aus sieben teilnehmenden Schulen an einem internen Football3-Festival teil. Beim Football3 haben die Spiele drei "Halbzeiten".

Die Methode ist bei vielen von der FIFA-Stiftung unterstützten Organisationen bekannt. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen sollten sie in diesem Rahmen kennenlernen und von den Vorzügen profitieren. Durch den integrativen Ansatz und Erfahrungsaustausch wird die soziale Eingliederung gefördert.

Festival für Gleichstellung

Im November fand dann in Rio de Janeiro ein Festival für die Gleichstellung statt, an dem 50 Schülerinnen und Schüler der Institution im Alter von 6 bis 16 Jahren teilnahmen.

Es gab inklusiven Fussball zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter, und auch hier spielte neben anderen Aktivitäten wie Capoeira, Muay Thai, Gender-Aktivitäten und unterschiedlichen Ballspielen Football3 wieder eine Hauptrolle.

Im Laufe des Jahres profitierten weitere 440 Schüler über die Stiftung Gol de Letra direkt von der Unterstützung der FIFA-Stiftung.