FIFA Foundation

Football for All – Ost und West kooperieren in Vietnam 

Children of Football for All in Vietnam line up for a team photo.
© Others
  • 'Football for All' ist eine gemeinsame Initiative des norwegischen und des vietnamesischen Fussballverbands
  • Das Projekt konzentriert sich auf den Basisfussball in Vietnam
  • Unterstützung durch die FIFA-Stiftung

Das Motto 'Ost trifft West' hat schon für viele Geschichten gesorgt. Bei diesem Projekt geht es um spürbare Vorteile für den Fussball in Vietnam. 2001 riefen der norwegische Fussballverband NFF und der vietnamesische Fussballverband VFF bei einem Meeting in Hanoi ein Kooperationsprojekt unter dem Namen 'Football for All in Vietnam (FFAV)' (Fussball für alle in Vietnam) ins Leben. Zwei Jahre später ließ sich das Programm in der Provinz Thua Thien Hue nieder und widmet sich seitdem der Aufgabe, den Fussball an der Basis im ganzen Land zu fördern.

Wie der Name bereits andeutet, will FFAV von den 95 Millionen Einwohnern des Landes so viele wie möglich erreichen. Zum Erreichen dieses Zieles setzte FFAV sein Programm auch in Schulen um. 2014 weitete FFAV dann mit Unterstützung des FIFA-Programms 'Football for Hope' (FIFA-Stiftung) seine Aktivitäten auch auf Gemeindezentren und Umsiedelungsgebiete aus. Kindern und Jugendlichen vom Rande der Gesellschaft wurden somit neue Möglichkeiten eröffnet, Fussball zu spielen und Lebenskompetenzen zu erwerben.

Im ganzen Land wurden enorme Erfolge erzielt. Nicht weniger als 216 Fussballklubs im Grassroots-Bereich wurden gegründet, in deren 190 Teams weit mehr als 1.900 Spieler aus Schulen und Gemeindezentren aktiv sind. Zudem werden jährlich rund 300 Veranstaltungen organisiert, bei denen der Gedanke des Fairplay, Informationen zum Umweltschutz und Kenntnisse zu HIV/Aids und weiteren Themen vermittelt werden.

Hinzu kommt die Ausbildung von Trainer- und Verwaltungspersonal vor Ort. 'Football for all in Vietnam' ist ein Paradebeispiel für gelungene Kooperation, bei der Experten und Trainer aus Norwegen und Großbritannien ihr fussballerisches Know-how an Einheimische weitergeben. Seit Mai 2016 wird FFAV von einem rein vietnamesischen Team geleitet.

"Unsere Vision ist ganz klar – Fussball für alle", so Nguyen Thi Hoa, Vizedirektor von FFAV, gegenüber FIFA.com. "Wir versuchen, allen die Möglichkeit zum Fussballspielen zu geben, unabhängig von Geschlecht, Religion, politischer Einstellung oder sozialem Hintergrund."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel