Über die FIFA

FIFA-Stellungnahme bezüglich des Ausscheidens von KPMG

The entrance of the FIFA headquarters
© Getty Images

Die FIFA bestätigt die Entscheidung von KPMG, nach mehr als einem Jahrzehnt als Buchprüfer der FIFA auszuscheiden. Die FIFA begrüßt diese Veränderung, da sie der Organisation die Gelegenheit gibt, eine Zusammenarbeit mit einer neuen Firma einzugehen, die in Kürze ernannt wird, und zwar in Übereinstimmung mit den FIFA-Statuten zunächst auf temporärer Basis durch den FIFA-Rat, bis eine formelle Ernennung beim nächsten Kongress im Mai 2017 erfolgt.

Mit Unterstützung des neuen FIFA-Rats hat FIFA-Präsident Gianni Infantino eine umfassende Buchprüfung des FIFA-Finanzbereichs einschließlich aller Prozesse und Verfahren in Gang gesetzt. Im Licht der schweren Vorwürfe rund um finanzielle Transaktionen, die von schweizerischen und U.S.-amerikanischen Behörden untersucht werden, sind die externe Prüfung und die umfassende Reformierung des Finanzbereichs der FIFA unbedingt erforderlich. Die Ernennung eines neuen Buchprüfers in Verbindung mit der Ernennung eines neuen Chief Financial Officers und eines neuen Chief Compliance Officers sind wichtige Schritte bei diesem Prozess.