Über die FIFA

FIFA-Präsident Infantino weiht nationales Fussballzentrum in Slowenien ein

© Others

FIFA-Präsident Gianni Infantino war bei der Einweihung des nationalen Fussballzentrums und der Verbandszentrale des slowenischen Fussballverbands in Brdo, am Stadtrand von Ljubljana zugegen.

In Begleitung von Zvonimir Boban, Bronzemedaillengewinner der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Frankreich 1998™, verschaffte sich Präsident Infantino persönlich einen Eindruck von den neuen Einrichtungen, die mit finanzieller Unterstützung der FIFA und der UEFA errichtet wurden. Dank der Unterstützung steht dem slowenischen Fussballverband nun ein modernes und geräumiges Verwaltungsgebäude sowie eine hochklassige Infrastruktur für die Nationalteams und die Organisation von Kursen zur Verfügung.

"Slowenien ist ein perfektes Beispiel dafür, dass auch ein kleines Land mit einer Vision, harter Arbeit, der richtigen Führung und Fussball-Leidenschaft viel erreichen kann", so Infantino anlässlich der Einweihungszeremonie, bei der unter anderem auch der slowenische Ministerpräsident Miro Cerar, UEFA-Generalsekretär ad interim Theodore Theodoridis sowie Repräsentanten mehrerer UEFA-Mitgliedsverbände zugegen waren.

"Dieses Fussballzentrum übernimmt Vorbildfunktion für all unsere Mitgliedsverbände rund um den Erdball. Es bietet die beste Infrastruktur für Elitespieler und Jugendliche und ist ein Paradebeispiel dafür, was mit der Unterstützung internationaler Institutionen für die Fussballentwicklung getan werden kann."

Obwohl Slowenien erst seit 1991 unabhängig ist und gerade einmal zwei Millionen Einwohner hat, kann das Land auf der internationalen Fussballbühne mit zwei Teilnahmen an der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ (Korea/Japan 2002 und Südafrika 2010) und einer Teilnahme an der UEFA EURO (2000) bereits große Erfolge vorweisen.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel