Über die FIFA

FIFA-Präsident Infantino zu Gast im Südsudan

An seinem 46. Geburtstag stattete FIFA-Präsident Gianni Infantino erstmals einem Mitgliedsverband einen Besuch ab. Seine Premiere führte ihn in den Südsudan, dem jüngsten Mitglied der FIFA.

Nach einem Treffen mit dem Staatsoberhaupt, Präsident Salva Kiir Mayardit, nahm er an der Einweihung des neuen Hauptquartiers des Fussballverbandes South Sudan Football Association mit Verbandschef Chabour Goc teil. Das Gebäude konnte dank des FIFA Goal Programms gebaut werden.

Im weiteren Verlauf des Tages sah sich der FIFA-Präsident das Qualifikationspiel für den CAF Afrikanischen Nationen-Pokal zwischen Südsudan und Benin an, das mit einer 1:2-Niederlage für Südsudan endete.

Im Anschluss an seinen Besuch im Südsudan führt die dreitägige Afrika-Reise den Präsidenten noch nach Äthiopien, Dschibuti und Gabun.

Empfohlene Artikel