Über die FIFA

FIFA-Präsident Blatter trauert um deutsches Weltmeister-Duo

FIFA President Joseph S. Blatter
© Getty Images

Mit Bestürzung hat FIFA-Präsident Joseph S. Blatter auf den Tod zweier deutscher Fussball-Legenden reagiert.

Ottmar Walter verstarb am Sonntag, 16. Juni 2013, im Alter von 89 Jahren. Zusammen mit seinem bereits verstorbenen Bruder Fritz gewann er durch einen 3:2-Finalsieg über das klar favorisierte Ungarn sensationell die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1954 und avancierte zu einem der "Helden von Bern". Zudem wurde der Torjäger mit dem 1. FC Kaiserslautern, für den er 321 Pflichtspiele absolvierte, 1951 und 1953 deutscher Meister.

"Mit großer Trauer habe ich vom Tode Ottmar Walters erfahren. Er hat mit dem Gewinn der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1954 Geschichte geschrieben und die Entwicklung des deutschen Fussballs entscheidend mitgeprägt. Ich hatte die Freude, ihn bei der Weltmeisterschaft 2006 in Kaiserslautern zu treffen. Ich möchte seiner Familie und dem gesamten deutschen Fussball mein tiefstes Mitgefühl aussprechen. Meine Gedanken und mein Mitgefühl sind in dieser schwierigen Zeit bei den Angehörigen und Freunden von Ottmar Walter, und ich wünsche ihnen die erforderliche Stärke, um den Verlust einer so herausragenden Persönlichkeit zu verarbeiten", sagte FIFA-Präsident Blatter.

Einen Tag vor Walter war der ehemalige Nationalspieler Heinz Flohe verstorben. Der Weltmeister von 1974 starb nach drei Jahren im Wachkoma, nachdem er im Mai 2010 einen Schwächeanfall erlitten hatte. Flohe wurde 65 Jahre alt. Der technisch versierte Mittelfeldspieler führte den 1. FC Köln zum Gewinn der deutschen Meisterschaft 1978 sowie zu drei DFB-Pokal-Erfolgen (1968, 1977, 1978). 

"Ich möchte der Familie und den Freunden von Heinz Flohe persönlich und im Namen der internationalen Fussballgemeinschaft mein aufrichtiges Beileid aussprechen. Er war ein wunderbarer Fussballer und Mensch, an den man sich nicht nur wegen des Gewinns der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1974 noch lange erinnern wird. Auch wenn Worte nur wenig dazu beitragen können, den Schmerz zu lindern, möchte ich den Hinterbliebenen mitteilen, dass die Fussballfamilie in diesem traurigen Moment in Gedanken bei ihnen ist", teilte FIFA Präsident Blatter mit.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel