Über die FIFA

FIFA-Präsident bestürzt angesichts des Todes von Florijana Ismaili

Switzerland international Floriana Ismail.

FIFA-Präsident Gianni Infantino hat angesichts des Todes der schweizerischen Nationalspielerin Florijana Ismaili den Angehörigen sein tief empfundenes Beileid ausgesprochen. Die 24-jährige Spielerin vom Klub Young Boys Bern war bei einem Badeunfall ums Leben gekommen.

"Die Nachricht vom Tode Florijana Ismailis hat mich schockiert und macht mich sehr betroffen. Dies ist ein sehr trauriger Moment für die gesamte Fussballfamilie, die sich gerade anlässlich der FIFA Frauen-WM versammelt hat", sagte FIFA-Präsident Gianni Infantino. „Im Namen der FIFA möchte ich Florijanas Familie und Freunden, dem schweizerischen Fussballverband und dem Klub BSC Young Boys mein tief empfundenes Beileid ausdrücken."

Ismaili spielte seit 2011 für Young Boys Bern. Im Januar 2014 bestritt sie das erste ihrer insgesamt 33 Länderspiele für die Schweiz. Ihr letztes Spiel war das Länderspiel in Serbien am 14. Juni.

Mehr zu diesem Thema erfahren