Über die FIFA

FIFA Guardians™ und neues FIFA-Kinderschutzhandbuch für Mitgliedsverbände am UNO-Hauptsitz vorgestellt

FIFA Guardians™ 
© FIFA.com

Nach der Lancierung eines neuen Kinderschutzprogramms und -handbuchs für Mitgliedsverbände vergangene Woche traf sich die FIFA gestern bei einer Sonderveranstaltung am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York mit wichtigen Interessengruppen und internationalen Organisationen, um gemeinsam den Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt zu erörtern.

Bei der vom Europarat und seiner Kommission für Soziales, Gesundheit und nachhaltige Entwicklung organisierten Veranstaltung mit dem Titel „Wir müssen reden – sexuellen Missbrauch von Kindern im Vertrauenskreis stoppen“ präsentierte Joyce Cook (FIFA-Direktorin Mitgliedsverbände), wie das neue Kinderschutzprogramm und -handbuch der FIFA eine zentrale Rolle bei der Bildung und Stärkung des Bewusstseins innerhalb der Mitgliedsverbände sowie bei der Erarbeitung von Modelllösungen für den Kinderschutz im Fussball spielen wird.

Während ihrer Präsentation sagte Cook: „Nach der Lancierung des Programms FIFA Guardians letzte Woche bot die heutige Veranstaltung eine wichtige Gelegenheit für führende internationale Kinderschutzexperten und -organisationen, sich bei diesem Treffen vereint für den Kinderschutz und die Bekämpfung sexueller Gewalt gegen Kinder stark zu machen. Gemäß dem eigens dafür lancierten Hashtag #UptoUs liegt es an uns, das Thema Kinderschutz zu enttabuisieren, indem wir unsere Stimme erheben und uns dafür einsetzen, dass angemessene Maßnahmen und Modelllösungen für den Kinderschutz im Fussball umgesetzt werden.

Im Namen der FIFA danke ich dem Europarat und den Vereinten Nationen für die Organisation dieses wichtigen Treffens am Rande des Hochrangigen Politischen Forums für Nachhaltige Entwicklung. Wir freuen uns, in den kommenden Monaten mit unserer Arbeitsgruppe Kinderschutz und anderen Experten zusammenzuarbeiten und gemeinsam das Programm FIFA Guardians sowie das Handbuch für Mitgliedsverbände umzusetzen.“

Das FIFA-Kinderschutzhandbuch für Mitgliedsverbände finden Sie HIER.

Empfohlene Artikel