Über die FIFA

Erklärung des FIFA-Präsidenten zum Spiel in Teheran

Female football fans show their support ahead of the FIFA World Cup Qualifier match between Iran and Cambodia
© Getty Images

Erstmals seit fast 40 Jahren durften sich im IR Iran mehrere tausend Frauen in einem Stadion ein Fussballspiel der Männer ansehen.

Dies ist ein sehr positiver Schritt, auf den die FIFA und insbesondere die Mädchen und Frauen im Iran sehnlichst gewartet haben. Ihre Begeisterung, Freude und Euphorie heute waren beeindruckend und motivieren uns noch mehr, diesen Weg fortzusetzen. Wie wir aus der Vergangenheit wissen, brauchen Veränderungen Zeit. Dieser Schritt ist deshalb erst der Anfang.

Die FIFA blickt daher mehr denn je einer Zukunft entgegen, in der ALLE Mädchen und Frauen im Iran Fussballspiele besuchen dürfen und sich dabei sicher fühlen können.

Weder lässt sich der Lauf der Dinge stoppen, noch gibt es einen Weg zurück.

Ich möchte dem iranischen Fussballverband, der AFC und den beteiligten Behörden für ihr Engagement und die Zusammenarbeit danken. Die FIFA wird weiter eng mit ihnen zusammenarbeiten, damit das Richtige getan wird und Fans ungeachtet ihres Geschlechts die Möglichkeit haben, sich in Stadien Fussballspiele anzusehen. Seit ich bei der FIFA bin, setzen wir uns dafür ein.

Heute gilt es aber, Danke zu sagen und allen Mädchen und Frauen im Iran, die unerschrocken für ihr Recht gekämpft haben und noch immer kämpfen, unseren tiefsten Respekt zu zollen.

Die FIFA steht voll hinter ihnen und wird ihnen weiter beistehen.