Ausgefüllte FIFA-Kongresswoche in Mexiko

General view of the Hallenstadion Zurich event centre
© Getty Images

Der bevorstehende 66. FIFA-Kongress in Mexiko-Stadt wird in die Geschichte der Organisation eingehen. Einerseits wird es die erste Jahresversammlung unter der Präsidentschaft von Gianni Infantino sein, andererseits ist es die erste Sitzung des obersten FIFA-Organs seit dem Inkrafttreten der überarbeiteten FIFA-Statuten am 27. April.

"Mexiko hat eine tief verwurzelte Fussballtradition, und wir freuen uns sehr, dass wir diese Zeit der wichtigen Beschlüsse im Weltfussball miterleben dürfen“, meinte der Präsident des mexikanischen Fussballverbands (FEMEXFUT), Decio De María. "Es ist für unser Land eine große Ehre, nach 30 Jahren die anderen Mitgliedsverbände der FIFA erneut willkommen zu heißen", fügte er hinzu und bezog sich dabei auf das letzte Mal, als Mexiko den FIFA-Kongress ausrichtete, nur ein paar Tage vor der Eröffnung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1986™.

Der 66. FIFA-Kongress findet am Freitag,13. Mai, um 9.30 Uhr Lokalzeit im Centro Banamex statt. Die Punkte auf der Tagesordnung informieren die 209 Mitgliedsverbände über wichtige Angelegenheiten wie die Governance-Reformen, die beim außerordentlichen Kongress am 26. Februar 2016 verabschiedet wurden, und über die Pläne der FIFA, die Fussballförderung noch weiter zu verbessern.

"Nach der Verabschiedung der überarbeiteten Statuten ist der FIFA-Kongress ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg, die Reformen umzusetzen und die FIFA und den Fussball vorwärtszubringen." Ein wichtiger Teil bei der Genesung der FIFA ist der Einbezug der Fussballwelt, inklusive früherer Topspieler", meinte FIFA-Präsident Gianni Infantino. "Nachdem die Organisation schwierige Zeiten erlebt hat, glaube ich, dass nun eine aufregende neue Ära beginnt und wir uns zusammenschließen, um an unserem gemeinsamen Ziel, den Fussball auf der ganzen Welt und auf allen Stufen zu verbessern, zu arbeiten."

Rund um den Kongress
Die Vertreter der 209 Mitgliedsverbände dürfen sich in den paar Tagen vor dem FIFA-Kongress auf eine Reihe von Rahmenveranstaltungen in Mexiko-Stadt freuen. Vier Konföderationen organisieren ihre eigenen Kongresse (CAF, CONCACAF, CONMEBOL und OFC), und die AFC hält eine Sitzung ihres Exekutivkomitees ab.

Des Weiteren tagt am 9. und 10. Mai der FIFA-Rat zum ersten Mal – zwar immer noch in derselben Zusammensetzung wie das Exekutivkomitee, das er ersetzt, aber bereits ins seiner neuen Rolle ohne geschäftsführende Aufgaben, wie es die neuen FIFA-Statuten vorsehen.

Neben den vielen wichtigen organisatorischen Sitzungen bleibt aber auch noch Zeit, um den Fussball ins Rampenlicht zu rücken. Am Mittwoch, 11. Mai, zum 50. Geburtstag des Aztekenstadions, trägt eine Gruppe von FIFA Fussball-Legenden im legendären Stadion ein Freundschaftsspiel gegen eine mexikanische Auswahl aus.

Alle digitalen Plattformen der FIFA werden ausführlich über diese ereignisreiche Woche berichten, und am Freitag, 13. Mai, werden ab 9.30 Uhr Lokalzeit (MEZ -7) der gesamte FIFA-Kongress und anschließend die Medienkonferenz auf FIFA.com und dem FIFA-YouTube-Kanal live übertragen.

Empfohlene Artikel