FIFA Foundation

FIFA Foundation bereitet Hilfeleistung für Guatemala vor

(FIFA.com)
FIFA Foundation visits Guatemala
© FIFA.com
  • FIFA Foundation nach tragischem Vulkanausbruch in Guatemala
  • FIFA-Legende Salgado besucht Kinderklinik
  • Hilfsprogramm stellt Fussballausrüstung bereit

Im Rahmen ihres Auftrags reiste eine Delegation der FIFA Foundation nach Guatemala, um dort die Zusammenarbeit mit Gemeinden aufzunehmen, die besonders schwer von den Folgen eines Vulkanausbruchs vor einigen Wochen betroffen sind, und um zu erfahren, welche weiteren Hilfsmaßnahmen – insbesondere für die Kinder in den betroffenen Gebieten – geleistet werden können. Mehr als hundert Menschen verloren ihr Leben und Tausende werden noch vermisst. Insgesamt sind mehrere Millionen Menschen vom Ausbruch des Vulkans kaum 100 Kilometer von der Hauptstadt betroffen. Daher ersuchte der Fussballverband von Guatemala Mitte Juni den FIFA-Kongress in Moskau um Hilfe. Kaum zwei Wochen später sind nun Vertreter der Stiftung im Land, um die tatsächlichen Bedürfnisse vor Ort zu ermitteln.

Auch FIFA-Legende Michel Salgado war als Botschafter der FIFA Foundation vor Ort und trug dazu bei, den jungen Menschen etwas Freude und Hoffnung zu bringen, die angesichts der Toten und der Zerstörungen traumatisiert sind. Der ehemalige Star von Real Madrid und der spanischen Nationalmannschaft besuchte eine Klinik und spielte mit den Kindern, die viel Tapferkeit bewiesen und auch das ein oder andere Lächeln zeigten.

Was für ein deutlicher Beweis für die enorme Wirkung, die der Fussball sogar angesichts einer schlimmen Naturkatastrophe entfalten kann.

"Ich bin froh über die Gelegenheit, den Kindern hier ein kleines bisschen Trost zu vermitteln, die so viel durchgemacht haben, und der FIFA-Stiftung zu helfen, die engagiert dafür arbeitet, den Opfern dieser Katastrophe Hilfe zukommen zu lassen.

Aufbauprogramm der FIFA-Stiftung
Einen Teilbereich der Mission der FIFA Foundation bildet das Aufbauprogramm. Die derzeitigen Aktivitäten in Guatemala sind ein Beispiel für die Bemühungen, Gemeinden zu helfen, die von Naturkatastrophen oder anderen unvorhergesehen Ereignissen betroffen sind.

Den Gemeinden in Guatemala wird Fussballausrüstung zur Verfügung gestellt, während die Regierung und verschiedene NGOs mit Hochdruck daran arbeiten, die Situation in den betroffenen Gebieten zu stabilisieren, noch bevor weitere Mittel aus dem Aufbauprogramm bereitgestellt werden können, um den Wiederaufbau der Fussball-Infrastruktur voranzutreiben.

"Die Reaktionen der Kinder auf Michel waren wundervoll. Er hat sich als großartiger Botschafter erwiesen. In den betroffenen Gebieten ist allerdings noch sehr viel mehr Hilfe zu leisten. Wir werden tun was wir können, um Guatemala und seiner Fussballfamilie beim Wiederaufbau zu helfen. Das Aufbauprogramm der FIFA-Stiftung kann hier tatsächlich sehr viel bewirken", sagte Projektmanagerin Jasmin Frei.

"Wir sind der FIFA, Präsident Gianni Infantino und seiner FIFA Foundation – insbesondere Jasmin Frei und Michel Salgado sehr dankbar für die Menschlichkeit, die sie durch ihren Besuch in unserem Land nach der Katastrophe zeigen. Der Fussball hat vielen Kindern in den Notunterkünften Momente der Freude gebracht und ihnen Hoffnung für ihre Zukunft in der Gesellschaft geschenkt", sagte Juan Carlos Rios, der Vorsitzende der Normalisierungskommission des Fussballverbandes von Guatemala. Ein weiterer Bestandteil der FIFA Foundation, nämlich das Festival zur Unterstützung von Gemeindeprogrammen rund um die Welt findet derzeit in Moskau statt.

Empfohlene Artikel