Media Release

Fédération Internationale de Football Association
FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland
Tel: +41-(0)43-222 7777
FIFA-Präsident

Infantino unterstreicht beim G20-Gipfel das Potenzial des Fussballs, die Menschen zu einen

(FIFA.com)
FIFA President Gianni Infantino speaks at the G20 summit in Buenos Aires, Argentina
© Getty Images

Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

  • Erstmals sprach ein FIFA-Präsident beim Forum der zwanzig wirtschaftlich führenden Nationen
  • Gianni Infantinos heutige kurze Rede in Buenos Aires stellte den Fussball als eine Kraft des Guten, die die Welt vereint, in den Mittelpunkt

Heute wurde den mächtigsten Führungspersönlichkeiten der Welt der Fussball als eine Kraft des Guten näher gebracht, die das Potenzial hat, ihnen bei der Bewältigung einiger Herausforderungen der modernen Gesellschaft zu helfen. In seiner Rede auf dem G20-Gipfel im argentinischen Buenos Aires unterstrich FIFA-Präsident Gianni Infantino, es gebe "mindestens fünf Bereiche, in denen der Fussball eine Botschaft der Hoffnung vermitteln und als überaus wirkungsvolles Instrument eingesetzt werden kann: Wirtschaftswachstum einschließlich Infrastrukturmaßnahmen, Bildung, Gesundheit, Gleichberechtigung und Integration, insbesondere für Einwanderer und Flüchtlinge."

In seiner Rede stellte er das FIFA-Projekt "Fussball für Schulen" vor und sprach auch mehrere Beispiele aus den vertretenen Ländern an, wo der Fussball bereits dazu beiträgt, diese Ziele zu erreichen. So wird Fussball in vielen Schulen rund um die Welt eingesetzt, um Lebenskompetenzen zu vermitteln. Auch zur Integration von Migranten durch Fussballprojekte gibt es zahlreiche erfolgreiche Beispiele. Infantino sprach auch Fussballkliniken an, die sich im Kampf gegen Gewalt gegen Frauen engagieren.

"Der Fussball kann uns zusammenbringen und die Welt zu einem wohlhabenderen, gebildeteren, gleichberechtigteren und vielleicht sogar friedlicheren Ort machen. Die Führer der Welt verfolgen die gleichen Prioritäten und die FIFA fühlt sich geehrt, ihnen ein glaubwürdiger und zuverlässiger Partner zu sein", so der FIFA-Präsident weiter.

Seine heutige Rede beim G20-Gipfel können Sie hier vollständig abrufen.

Alle verwandten Dokumente

Empfohlene Artikel