Die FIFA hat für Spanien die Medienrechte für den FIFA Konföderationen-Pokal Russland 2017, die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ und die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ ausgeschrieben. Diese gelten für Fernseh-, Internet-, Mobilfunk- und Radioübertragungen. Bewerber können auch ihr Interesse für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ und/oder andere Wettbewerbe 2017–2022 anmelden und für die entsprechenden Rechte separate bedingungslose Angebote einreichen.

Mithilfe dieser Ausschreibung will die FIFA die Medienunternehmen finden, die die Sendevorgaben der FIFA operativ am besten einhalten und – getreu dem Ziel der FIFA – so viele Zuschauer wie möglich erreichen und den Fans ein erstklassiges TV-Erlebnis bieten können.

Durch den Verkauf der Medienrechte für ihre Fussballturniere erzielt die FIFA grundlegende Einnahmen für ihre Tätigkeiten zur weltweiten Förderung und Führung des Fussballs.

Die Medienunternehmen, die ein Gebot einreichen möchten, können die Ausschreibung unter folgender E-Mail-Adresse anfordern: Spain-Media-Rights@fifa.org. Anzugeben sind die Namen und Funktionen der Ansprechpersonen für die FIFA bei der Ausschreibung. Nach einer Fragerunde (31. März bis 28. April 2017) müssen die Gebote bis zum spätestens 2. Mai 2017 um 17.00 Uhr MEZ bei der FIFA eingehen. Die Verhandlungen mit den ausgewählten Bietern beginnen am 3. Mai 2017.