Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777 - Fax: +41-(0)43.222 7879

Der frühere niederländische Nationalspieler Marco van Basten wurde zum Leitenden Beauftragten der FIFA für Technische Entwicklung ernannt.

In seiner neuen Position ist van Basten für alle technischen Bereiche verantwortlich, von der Innovation der Fussballtechnologie bis hin zum Schiedsrichterwesen. Der ehemalige Starspieler von Ajax Amsterdam und dem AC Mailand und Ex-Coach von Ajax, AZ Alkmaar und der niederländischen Nationalmannschaft wird sein Amt offiziell in der kommenden Woche antreten.

Heute besuchte er erstmals den Sitz der FIFA in Zürich, wo er von FIFA-Präsident Gianni Infantino und dem stellvertretenden Generalsekretär (Fussball) Zvonimir Boban begrüßt wurde.

"Für mich ist die Berufung in dieses Amt eine große Ehre", erklärte der FIFA-Weltfussballer des Jahres 1992. "Ich bin sehr stolz auf diese Gelegenheit, in der Zentrale der FIFA, der Heimstätte des Weltfussballs, arbeiten zu dürfen. Ich hoffe, etwas dazu beitragen zu können, dass Fussball die Nummer eins Sportart weltweit bleibt.

Fussball ist spektakulär und genau das sollte er in jeder Hinsicht bleiben. Wir alle lieben diesen Sport. Darum werde ich hart arbeiten, um Fussball technisch so weiterzuentwickeln, dass unser Sport den Fans und den Spielern weiterhin Emotionen und Freude vermittelt."

Die Verpflichtung eines Fachmanns wie Marco van Basten ist Teil des Engagements von Präsident Gianni Infantino, der Fussball in den absoluten Mittelpunkt der Aktivitäten der FIFA stellen möchte.

"Marco van Basten ist Fussball", sagte Infantino. "Nachdem ich in den vergangenen Monaten immer wieder mit ihm über seine Visionen des Spiels gesprochen habe und auch weiß, was er selbst für den Fussball geleistet hat, stand es für mich außer Zweifel, dass er ein großer Gewinn für die FIFA, für den gesamten technischen Bereich der FIFA, sein würde.

Wir müssen den Fussball hegen, ihn schützen und weiterentwickeln. Marco ist ein ausgewiesener Fachmann, nicht nur eine Legende in diesem Sport. Es gibt viel, das er für den Fussball tun kann, für das Spiel an sich und auch abseits des Platzes, rund um die Welt. Ich bin sehr glücklich darüber, ihn jetzt im Team zu haben und bin überzeugt, dass er fantastische Arbeit leisten wird."

Empfohlene Artikel