Media Release

Fédération Internationale de Football Association
FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland
Tel: +41-(0)43-222 7777
IFAB

IFAB-Jahresversammlung beschließt wichtige Änderungen der Ausrüstung der Spieler

(FIFA.com)
128th Annual Genernal Meeting of the International Football Association Board (IFAB)
© Foto-net

Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777 - Fax: +41-(0)43.222 7879

Der International Football Association Board (IFAB) trat am Samstag im Home of FIFA in Zürich unter Vorsitz von FIFA-Präsident Blatter zu seiner Jahresversammlung zusammen.

Die heutige Versammlung war die 128. seit Gründung des IFAB im Jahre 1886 und die erste seit der historischen Gründungsversammlung am 13. Januar 2014, mit der eine neue Ära für das Regelgremium begann, das seitdem als unabhängiger Verein gemäß Schweizerischem Zivilgesetzbuch eingetragen ist.

FIFA-Präsident Blatter eröffnete die Versammlung mit einer Ansprache, in der er die Bedeutung der neuen Struktur unterstrich. Diese sieht unter anderem zwei neue Beratungsgremien für Technik und Fussball vor. Durch die Einbeziehung verschiedener Anspruchsgruppen aus der ganzen Welt des Fussballs wird eine breitere Vertretung gewährleistet, die das IFAB vor der Entscheidungsfindung unterstützen soll.

Die Zusammensetzung der beiden Beratungsgremien wurde auf der heutigen Jahresversammlung diskutiert. In den kommenden Wochen wird das IFAB eine Liste zusammenstellen. Nach den entsprechenden Einladungen und Zusagen der Mitglieder werden die beiden Gremien dann bestätigt.

In Bezug auf die Spielregeln bestätigte der IFAB die Änderung der Auslegung von 'Regel 4 - Ausrüstung der Spieler' durch die Vorschriften, nach denen männliche und weibliche Spieler Kopfbedeckungen tragen können. Nach einer zweijährigen Testphase stimmte der IFAB in der Bewertung überein, dass es keinen Grund für ein Verbot des Tragens von Kopfbedeckungen gebe, sofern deren Ausführung dem neuen Wortlaut von Regel 4 entspricht, der bei der heutigen Jahresversammlung beschlossen wurde.

Regel 4 wurde zudem verändert, um klarzustellen, dass weder auf den vorgeschriebenen Ausrüstungsteilen noch auf der Unterwäsche Slogans, Botschaften oder Bilder jeder Art zulässig sind. Bisher gab es unterschiedliche Vorschriften darüber, was ein Spieler oder eine Spielerin auf den vorgeschriebenen Ausrüstungsgegenständen zeigen konnte und was auf der Unterwäsche zulässig war. Der IFAB beschloss daher die Klarstellung, die für eine einheitliche Auslegung sorgt und zudem einfacher geregelt werden kann.

Zum Tagesordnungspunkt flexibler Ein- und Auswechslungen im Amateur-/Freizeitfussball, eingereicht von The Football Association (FA) und The Scottish Football Association (SFA), beschloss der IFAB, dass die von FA und SFA begonnenen Pilotversuche fortgesetzt werden und die Ergebnisse den zwei neuen Beratungsgremien zur weiteren Diskussion vorgelegt werden sollen.

Auch die Frage zum Einsatz elektronischer Systeme zur Leistungskontrolle, die von Spielern in Form von elektronischen Chips oder anderen kleinen Geräten getragen werden und die zur Überwachung der Leistung der Spieler eingesetzt werden können, wird an die Beratungsgremien verwiesen. Den ersten diesbezüglichen Bericht erhalten die Gremien in der kommenden Woche vom Algarve Cup in Portugal, wo der IFAB einen Testlauf einiger solcher Systeme bei den beteiligten Frauen-Nationalmannschaften geplant und zugelassen hat.

Bezüglich der Eingabe der UEFA über die Einführung einer Strafbank im Hobby- und Jugendfussball beschloss der IFAB, die Experimente unter Führung des IFAB fortzusetzen und die weitere Beratschlagung an die Beratungsgremien zu verweisen.

Die UEFA hatte auch den Vorschlag eingereicht, keine Rote Karte mehr für Vergehen zu zeigen, die zur Vereitelung einer klaren Torchance innerhalb des Strafraums führen. Der IFAB stellte fest, dass die so genannte "Dreifachbestrafung" bereits intensiv diskutiert wird und dass dabei auch die Befürchtung zum Ausdruck kommt, dass die Streichung der Roten Karte zu entsprechend bösartigen Fouls führen würde - so wie es unter der früheren Formulierung von 'Regel 12 - Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen' in Bezug auf feldverweiswürdige Vergehen der Fall war. Es wurde beschlossen, dass sich die Beratungsgremien mit der Angelegenheit befassen sollen, um zu analysieren, wie Regel 12 weiter verdeutlicht werden kann.

Der IFAB weist die zwei Beratungsgremien zudem an, gemäß eines Vorschlags der Football Association of Wales (FAW) Regel 12 in Bezug auf Handspiel zu diskutieren und dann eine Empfehlung zu möglichen Änderungen abzugeben.

Nach einer Diskussion über den möglichen Einsatz von Videowiederholungen für die Spieloffiziellen bleibt der IFAB bei seiner Auffassung, dass technologische Hilfsmittel nur für die Torlinie zulässig sein sollen, wo es sich um eine klare Ja/Nein-Entscheidung handelt. Es wurden Befürchtungen geäußert, Videowiederholungen könnten den Spielfluss stören oder die Anzahl der Unterbrechungen erhöhen.

Ein Vorschlag der Technischen Unterkommission wurde angenommen, nach dem der IFAB eine Arbeitsgemeinschaft für die Revision von Struktur und Format der Spielregeln ernennen wird, darunter auch die Ergänzung um ein Glossar. Dieses Glossar soll bei der Verdeutlichung der Wortwahl in den Regeln helfen. So wurde beispielsweise seit der Änderung von 'Regel 8 - Beginn und Fortsetzung des Spiels: Schiedsrichterball' auf der 126. Jahresversammlung des IFAB im März 2012 immer wieder über die Interpretation des Wortes 'direkt' diskutiert. Auf der heutigen Jahresversammlung stellte der IFAB fest, dass ein neues Glossar zur besseren Definition der Wortbedeutung in diesem und in anderen Fällen beitragen kann.

Die auf der heutigen Jahresversammlung beschlossenen Änderungen der Spielregeln treten am 1. Juni 2014 in Kraft und gelten somit bereits für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™.

Die 129. jährliche Jahresversammlung des IFAB findet vom 27. Februar bis 1. März 2015 in Belfast (Nordirland) statt.

Alle verwandten Dokumente

Empfohlene Artikel