Am 3. Dezember 1938 rief der Schweizer Fussball-Verein FC Blue Stars Zürich das Blue Stars-Turnier, das heute unter dem Namen Blue Stars/FIFA Youth Cup weltweit bekannt ist, ins Leben. Zahlreiche junge Spieler, die an dem weltweit bekannten und über 70-jährigen Turnier brillierten, wurden zu internationalen Fussball-Stars.

Mit David Beckham und Kaká haben bereits große Sport-Ikonen in ihren jungen Jahren in Zürich um Ruhm und Ehre gespielt. Auch Gerard Piqué, Markus Babbel, Christian Nerlinger, Jay Jay Okocha und die Schweizer Köbi Kuhn und Xherdan Shaqiri - um nur einige zu nennen – konnten beim Blue Stars/FIFA Youth Cup erste internationale Erfahrungen sammeln.

Am 4. und 5. Mai steht auf der Sportanlage Buchlern in Zürich nun die 78. Auflage des Blue Stars/FIFA Youth Cup auf dem Programm. Zehn Teams kämpfen um den begehrten Pokal und wollen in die Fußstapfen des letztjährigen Siegers treten.

Aus dem Land des aktuellen Weltmeisters Deutschland reist der Kultverein FC St. Pauli an. Der RSC Anderlecht (Belgien), Benfica Lissabon (Portugal), Feyenoord Rotterdam (Niederlande) und West Ham United (England) vertreten vier weitere große europäische Fussballnationen.
 
Zum ersten Mal beim Blue Stars/FIFA Youth Cup dabei ist der Guangzhou Football Club aus China VR. Es ist nach dem Beijing Guoan FC (erreichte 2009 Platz 8) erst das zweite chinesische Team, das am prestigeträchtigen Jugendturnier teilnimmt.

Der FC Zürich, die Grasshoppers sowie Gastgeber Blue Stars komplettieren das Teilnehmerfeld und werden auch dieses Jahr beweisen, dass die Schweizer Junioren die internationale Konkurrenz nicht zu fürchten brauchen.