Am 18. Juni startete Gastgeber USA vor 73.425 Zuschauern gegen die Schweiz in die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1994™. Austragungsort: Der Pontiac Silverdome vor den Toren Detroits. Erstmals wurde bei einer Weltmeisterschaft nicht unter freiem Himmel gespielt. Der Rasen wurde an der nahen Michigan State University angepflanzt und anschließend im Silverdome verlegt, wo im Verlauf der WM noch vier weitere Partien stattfanden. Mit insgesamt 3.587.538 Zuschauern und einem Schnitt von 68.991 Fans pro Partie setzte die vom 17. Juni bis 17. Juli an neun über das ganze Land verteilten Spielorten ausgetragene Endrunde zwei neue WM-Bestmarken, die bis heute Bestand haben.