53 Partien einer FIFA Weltmeisterschaft ™ wurden von Spielern mit dem Nachnamen Sanchez bestritten. Der Chilene Leonel Sanchez zeigte sich bei der WM 1962 in seinem Heimatland in Bestform. Als Spielmacher führte er La _Roja_ bis ins Halbfinale, das man mit 2:4 gegen den späteren Weltmeister Brasilien verlor, und anschließend auf den dritten Platz. Am Ende des Turniers wurde der Linksaußen mit dem Goldenen Schuh von adidas als bester Torjäger ausgezeichnet. Der Mexikaner Hugo Sanchez nahm gleich an drei Weltmeisterschaften teil (1978, 1986 und 1994). Nur wenige Stürmer haben so viele Erfolge vorzuweisen wie er. Neben seinen WM-Teilnahmen stehen fünf Torjägerkronen in Spanien, eine in Mexiko, ein Goldener Schuh als bester europäischer Torschütze, die Aufnahme in die Bestenelf von Real Madrid und ein Schuss, der seinen Namen trägt, zu Buche. Es ist zweifellos schwierig, in einer Spielerkarriere mehr zu erreichen.