Lediglich 87 Sekunden brauchten die Niederlande im Finale im Münchner Olympiastadion, um den Auftakttreffer gegen den Gastgeber der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1974™ zu erzielen. Es war das schnellste Tor in einem WM-Endspiel. Nach dem Anstoß waren die Niederländer in Ballbesitz. Johan Cruyff stieß in den Strafraum vor und wurde von Uli Hoeneß von den Beinen geholt. Der englische Unparteiische Jack Taylor zeigte auf den Elfmeterpunkt, und Johan Neeskens trat an. Er jagte die Kugel links an Torhüter Sepp Maier vorbei in die Maschen. Dieser war in die andere Ecke gehechtet. Nach diesem schnellen Auftakttreffer kassierte Oranje jedoch zwei Gegentore von Paul Breitner und Gerd Müller. Damit sicherte sich die BR Deutschland ihren zweiten Weltmeistertitel.