• Das Bild zeigt Marco Tardellis unvergesslichen Torschrei im WM-Finale von 1982
  • Italien besiegte die BR Deutschland mit 3:1 und gewann erstmals seit 1938 wieder den Weltmeistertitel
  • Tardelli: "Ich wurde mit diesem Schrei in mir geboren"

Marco Tardellis Tor im Finale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1982™ war absolut sehenswert.

Doch stärker noch als die geradezu brillante Vorarbeit und der unhaltbare Linksschuss des Mittelfeldspielers ist den Fussballfans rund um die Welt die überwältigende Reaktion Tardellis im Gedächtnis geblieben.

Mit weit aufgerissenen Augen, geballten Fäusten und wildem Kopfschütteln rannte Tardelli nach seinem Treffer zum 2:0 jubelnd über das Spielfeld.

Die unverfälschte, überwältigende Freude Tardellis über dieses so wichtige Tor ist denn auch in die WM-Geschichte eingegangen.

Und seine geradezu besessenen "Tor! Tor!"-Schreie haben diesem Jubel sogar einen eigenen Namen eingebracht: 'L'urlo di Tardelli' sagen die Italiener, der 'Tardelli-Schrei'. "Ich wurde mit diesem Schrei in mir geboren", meinte der Torschütze selbst später einmal, "und in diesem Moment brach er aus mir heraus."

Der Star von Juventus Turin hatte in diesem Moment den Gipfel seiner Karriere erreicht und die Bedeutung des Moments war ihm sofort klar. Entsprechend war sein überwältigender Emotionsausbruch geradezu unvermeidlich.

"Man sagt ja, dass kurz vor dem Tod das ganze Leben am inneren Auge vorbei zieht", erläuterte er einmal. "'Für mich war es so, als würde meine ganze Karriere an mir vorbei ziehen, von dem Moment an, da ich als Kind mit dem Fussball angefangen hatte.

Die Freude über dieses Tor im WM-Finale war einfach riesig, weil ich seit meiner Kindheit davon geträumt hatte. Mein Jubel spiegelte einfach die unendliche Freude darüber wider, dass dieser Traum wahr geworden war."

Hätten Sie's gewusst?
Tardellis Originaltrikot von dieser WM mit der Rückennummer 14 ist im FIFA Welt Fussball Museum in der Abteilung zum Turnier 1982 in Spanien zu sehen.