• Spannenden Unentschieden zwischen USA und Mexiko im Estadio Azteca
  • Michael Bradley brachte die "Stars and Stripes" zunächst in Führung
  • Carlos Vela sicherte Mexiko mit seinem Treffer zum Ausgleich einen Punkt

Mexiko und USA trennten sich in der letzten Qualifikationsrunde der CONCACAF-Zone für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ mit einem 1:1-Unentschieden. Beide Teams standen sich zum 68. Mal gegenüber, allein in der WM-Qaulifikation trafen sie bisher 29 Mal aufeinander. 

Im Estadio Azteca in Mexiko-Stadt entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Partie, bei der zunächst die Stars and Stripes durch einen frühen Treffern von Kapitän Michael Bradley in Führung gingen. Bereits nach sechs Minuten musste Mexikos Torhüter Guillermo Ochoa hinter sich greifen.

Der Ausgleich für El Tri fiel noch in der ersten Halbzeit durch Carlos Vela. Mit einem guten platzierten, flachen Linksschuss überwand er Brad Guzan.

In der Hexagonal-Runde führen weiterhin die Mexikaner mit 14 Zählern nach sechs Spieltagen. Dahinter folgen Costa Rica und die USA mit je acht Punkten. Costa Rica hat allerdings eine Partie weniger absolviert. 

"Wir waren in der Lage, drei Punkte zu holen", sagte der USA-Trainer Bruce Arena. "Wir waren nah dran. Ich bin stolz auf das Ergebnis, aber ich bin ein bisschen gierig. Wir haben 90 Minuten gespielt, um zu gewinnen und  nicht 90 Minuten, um nicht zu verlieren..."