• Stielike als Nationaltrainer von Korea Republik entlassen
  • Er hatte das Amt nach der FIFA WM 2014 übernommen 
  • Stielike betreute unter anderem die Nationalteams der Schweiz und der Elfenbeinküste

​Uli Stielike ist nicht mehr Trainer der Nationalmannschaft von Korea Republik, Das gab der Verband bekannt. in der Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ mussten die Südkoreaner zuletzt eine 2:3-Pleite gegen Katar hinnehmen. Der Tabellenzweite in Staffel A verpasste mit der Niederlage die Gelegenheit, sich weiter von den Verfolgern Usbekistan und Syrien abzusetzen. 

Der erfahrene deutsche Trainer hatte das Team nach der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ übernommen . Nachdem er bis 1984 viele Jahre lang für die deutsche Nationalmannschaft gespielt hatte, begann er eine zweite Karriere als Trainer, die ihn bislang auf drei Kontinente führte.

Unter anderem betreute er bereits die Nationalteams der Schweiz und der Elfenbeinküste. Unter Stielike erreichten  die Südkoreaner 2015 erstmals seit 27 Jahren wieder das Finale um den AFC Asien-Pokal.