• Costa Rica gewinnt und ist alleiniger Tabellenzweiter
  • "Los Ticos" bezwingen dank zweier Tore in der ersten Halbzeit Trinidad und Tobago
  • Panama und Honduras trennen sich nach spannendem Duell unentschieden

TAGESRÜCKBLICK - Costa Rica ist nach dem sechsten Spieltag der Finalrunde der CONCACAF-Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ dank eines wichtigen 2:1-Erfolgs gegen Trinidad und Tobago alleiniger Tabellenzweiter.

In Panama City endete ein offener Schlagabtausch zwischen Panama und Honduras, in dem der Gastgeber zwei Mal einen Rückstand aufholte, mit einem 2:2-Unentschieden. FIFA.com fasst das Geschehen in der Qualifikation dieser Zone zusammen.

Ergebnisse
Panama - Honduras 2:2 | Costa Rica - Trinidad und Tobago 2:1

Das Topspiel
Panama und Honduras war nicht entgangen, dass sie im Estadio Fernando Rommel alle drei Punkte holen mussten, um ihre Position in der Tabelle der Hexagonal-Runde zu verbessern. Dementsprechend furios starteten besonders die Gäste in die Partie, die schon nach fünf Minuten durch Romell Quioto in Führung gingen. Nachdem der panamaische Schlussmann Jaime Penedo einen Schuss aus spitzem Winkel nur abprallen ließ, reagierte der Stürmer am schnellsten. Vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff glich Blas Perez dank eines glücklichen Treffers für Los Canaleros aus - er lenkte eine Flanke mit dem Rücken ins Tor.

Mitte des zweiten Durchgangs übernahm Honduras erneut die Führung, als Alberth Elis einen Rückpass von Rony Martinez aus kurzer Distanz zum 2:1 verwandelte. Aber auch dieses Tor blieb nicht unbeantwortet. Der Gastgeber drängte die Honduraner in die eigene Hälfte zurück und kam durch einen Flachschuss von Roman Torres in der 90. Minute zum Ausgleich. Der Schiedsrichter Roberto Garcia Orozco gab beiden Teams noch ausgiebig Gelegenheit zum Siegtreffer und ließ fast zehn Minuten nachspielen, doch am Ende mussten sich die Kontrahenten mit einem Punkt begnügen. Damit bleiben beide in der unteren Tabellenhälfte stecken.

Das andere Spiel
Im Estadio Nacional in San Jose wollte Costa Rica gegen Trinidad und Tobago nach dem Unentschieden vor heimischem Publikum gegen Panama am vergangenen Donnerstag für Wiedergutmachung sorgen. Zwei Tore in der ersten Halbzeit reichten für den wichtigen Erfolg. Francisco Calvo brachte die Hausherren schon nach wenigen Sekunden im Anschluss an den ersten Eckstoß der Partie in Führung. Die Soca Warriors ließen sich durch den frühen Rückschlag nicht entmutigen und kamen in der 35. Minute durch Kevin Molino, der Keylor Navas überwand, vorübergehend zum Ausgleich. Kurz vor der Halbzeitpause aber gelang dem Kapitän Bryan Ruiz der Siegtreffer für Los Ticos durch einen präzisen Linksschuss von der Strafraumgrenze.

Im zweiten Durchgang gab es Chancen für beide Teams, doch am Ergebnis änderte sich nichts. Damit ist das Team von Oscar Ramirez alleiniger Tabellenzweiter mit drei Punkten Rückstand auf Mexiko, das am Sonntag im mit Spannung erwarteten Duell gegen den Erzrivalen USA im Azteken-Stadion nicht über ein 1:1 hinauskam. Für Trinidad und Tobago rückt die Qualifikation für Russland 2018 nach der fünften Niederlage in der Finalrunde in weite Ferne.

Statistik
4 – So viele Spieler aus der Major League Soccer (MLS) trugen sich in den CONCACAF-Qualifikationspartien am Dienstag in die Torschützenliste ein. Die Honduraner Alberth Elis und Romell Quioto sind bei Houston Dynamo aktiv, der Panamaer Roman Torres spielt für Seattle Sounders. Kevin Molino aus Trinidad und Tobago steht bei Minnesota United unter Vertrag.

Spieler des Tages
Donis Escober (HON)
Manchmal muss sich ein Team für ein gutes Ergebnis bei seinem Torhüter bedanken. Dies war in Panama City auch bei den Honduranern der Fall, als Donis Escober mit einigen heldenhaften Paraden auswärts einen wichtigen Punkt rettete, unter anderem mit einer spektakulären Rettungstat auf der Linie nach einem Eckball im zweiten Durchgang.

Hätten Sie's gewusst?
In seiner fast 20-jährigen Karriere hat der panamaische Stürmer Blas Perez für mehr als ein Dutzend Klubs in Latein- und Nordamerika gespielt. So gab er unter anderem in der MLS Gastspiele beim FC Dallas und den Vancouver Whitecaps. Derzeit ist der 36-Jährige in Bolivien bei Blooming aktiv.

Zitat
"Das Ergebnis spiegelt unseren Einsatz [an diesem Abend] nicht wieder. Wir werden weiterkämpfen, solange noch Chancen bestehen." Dennis Lawrence (Trainer, Trinidad und Tobago) war nach der 1:2-Niederlage in San Jose der Meinung, sein Team hätte ein Unentschieden verdient gehabt.

So geht es weiter (Runde 5, 7. Spieltag) 
1. September
USA - Costa Rica
Mexiko - Panama
Trinidad und Tobago - Honduras