• Finale des Emir Cup 2017 am Freitag im Khalifa International Stadium
  • Das Stadion gehört zu den vorgesehenen Spielstätten für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™
  • Beim WM-Turnier 2022 werden hier Spiele bis zur Viertelfinalrunde stattfinden

Die Modernisierungsarbeiten am historischen Khalifa International Stadium in Katar sind abgeschlossen. Am Freitag, 19. Mai, findet in dem vollständig modernisierten Stadion das Finale um den Emir Cup 2017 statt, wie der Fussballverband von Katar (QFA) mitteilte. Vor der Partie zwischen den langjährigen Rivalen Al Rayyan und Al Sadd findet die offizielle Eröffnung des Stadions statt.

Das Khalifa International Stadium ist die erste für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ vorgesehene Spielstätte. Nach umfangreichen Modernisierungsarbeiten ist das Stadion nun bereits mehr als fünf Jahre vor Turnierbeginn fertig gestellt.

"Wir freuen uns über die Ankündigung, dass das Khalifa International Stadium am Freitagabend Schauplatz des Endspiels um den Emir Cup 2017 zwischen Al Rayyan und Al Sadd sein wird", sagte der Präsident des Fussballverbands von Katar, Sheikh Hamad bin Khalifa bin Ahmed Al Thani. "Dieses historische Stadion liegt den Menschen in Katar sehr am Herzen. Seit 1976 haben hier viele der größten Sportveranstaltungen Katars stattgefunden. Daher ist das Stadion der perfekte Austragungsort für das wichtigste Spiel im Fussballkalender Katars. Wir freuen uns sehr darauf, die Fans in diesem wundervoll umgestalteten Stadion zu begrüßen. Außerdem werden hier im Dezember auch das Eröffnungsspiel und das Finale des Gulf Cup ausgetragen."

Das Khalifa International Stadium wurde umfassend umgebaut und soll bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ Schauplatz mehrerer Spiele bis zur Viertelfinalrunde sein. Die neuen Einrichtungen erfüllen sämtliche Vorgaben der FIFA. Sie umfassen eine neue Sitzplatztribüne im Osten, den Einbau innovativer Kühltechnologie, die Zuschauern und Spielern während des gesamten Jahres größtmöglichen Komfort garantiert, sowie die Einrichtung eines Sportmuseums im Innern des Komplexes.

A giant step on the road to 2022 has been taken. Khalifa International Stadium is ready for the #EmirCup#Qatar2022 pic.twitter.com/YT8fYjlwsM

— Road to 2022 (@roadto2022) 15. Mai 2017

"Die Fertigstellung unseres ersten Stadions für die FIFA Fussball-WM 2022 ist ein wichtiger Meilenstein für Katar und unterstreicht unsere Entschlossenheit, alle vorgesehenen Spielstätten weit vor Turnierbeginn fertigzustellen", sagte Hassan Al Thawadi, der Generalsekretär des Obersten Rats für Organisation und Nachhaltigkeit (Supreme Committee for Delivery & Legacy).

"Dieses Stadion nimmt in Katars Sportgeschichte einen ganz besonderen Platz ein. Im Laufe der Jahre haben hier viele der besten Fussballer aus Katar, der Region und der ganzen Welt ihre Spuren hinterlassen. Das von Grund auf modernisierte Stadion bietet viele innovative Vorzüge, darunter auch die neue Kühltechnologie, die wir in unserer Bewerbung versprochen haben. Wir sind sehr gespannt und freuen uns darauf, am Freitag erstmals die Spieler auf dem Rasen zu sehen und die Fans im modernisierten Stadion zu begrüßen, die sich auf ein packendes Spiel freuen können."

Im Innern des Khalifa International Stadium, das Sitzplätze für mehr als 40.000 Besucher bietet, erwartet die Fans ein ganz neues visuelles Erlebnis. Die Tribünen werden nun vollständig von einem neuen Dach überspannt. Ein komplexes Gefüge aus in Deutschland und Italien hergestellten Stahlseilen mit einem Gesamtgewicht von mehr als 4.000 Tonnen trägt die insgesamt 92 Paneele.

Das Khalifa International Stadium wurde 1976 erbaut. Zwei Mal fand hier der Gulf Cup statt. 1995 gastierte die FIFA U-20-Weltmeisterschaft, 2006 fanden hier die Asienspiele statt und 2011 das Finale des AFC Asienpokals. Daneben gab es zahlreiche Freundschafts-Länderspiele in der Arena.