• Thailand verpflichtet Milovan Rajevac als neuen Trainer
  • Der Serbe führte Ghana ins WM-Viertelfinale 2010
  • Rajevac wird Nachfolger von Kiatisuk Senamuang

Milovan Rajevac ist neuer Nationaltrainer der thailändischen Nationalmannschaft. Der Verband und der Serbe einigten sich auf einen Einjahresvertrag.

Die Kriegselefanten sind aktuell das Schlusslicht der Gruppe B in der dritten Runde der asiatischen WM-Qualifikation für die FIFA WM 2018™ und haben rechnerisch keine Chance mehr auf ein WM-Ticket. Nach der jüngsten Pleite gegen Japan (0:4) trat Kiatisuk Senamuang von seinem Trainerposten zurück.

Rajevac trainierte bereits Ghana und kann eine beeindruckende WM-Erfahrung vorweisen. Mit den Black Stars erreichte er das Viertelfinale der FIFA WM 2010™ in Südafrika.

Am 6. Juni wird der 63-Jährige beim Freundschaftsspiel gegen Usbekistan erstmals als thailändischer Nationaltrainer an der Seitenlinie stehen, bevor es dann sechs Tage später in der WM-Qualifikation für Russland 2018 mit der Begegnung gegen die Vereinigten Arabischen Emirate weitergeht