• FIFA-Weltmeister Kaká verkündet Karriereende
  • Auszeichnung zum FIFA-Weltfussballer 2007
  • Der Brasilianer gewann auch den Konföderationen-Pokal sowie die Klub-WM

Der frühere brasilianische Nationalspieler Kaká hat seine Karriere beendet. "Vater, es war mehr, als ich mir je vorstellen konnte. Ich bin jetzt bereit für die nächste Reise", so der 35-Jährige am Sonntag auf Twitter.

Seine Laufbahn begann der FIFA-Weltfussballer von 2007 beim FC Sao Paulo. Die längste Zeit seiner Profi-Laufbahn spielte er für den AC Mailand, mit dem er unter anderem 2007 den Triumph in der UEFA Champions League sowie bei der Klub-WM feierte. Mit Real Madrid holte er die Meisterschaft sowie den Pokal. In den vergangenen drei Spielzeiten spielte Kaká in der nordamerikanischen Liga MLS bei Orlando City.

Für die brasilianische Seleção lief der begnadete Mittelfeldspieler insgesamt 92 Mal (29 Tore) auf und wurde 2002 Weltmeister. 2005 und 2009 durfte er darüber hinaus die Trophäe beim FIFA Konföderationen-Pokal in die Höhe strecken.