2018 FIFA Weltmeisterschaft™

Zanetti: "Argentinien kann eine große WM spielen"

(FIFA.com)
Javier Zanetti of Argentina poses prior to The Best FIFA Football Awards
© Getty Images

Es braucht nur wenige Zahlen, um die Verdienste von Javier Zanetti in der argentinischen Nationalmannschaft zu erläutern. Mit 145 Spielen im Verlauf von 17 Jahren hat kein Spieler öfter als er das Trikot der Albiceleste getragen.

Damit verfügt der frühere rechte Außenverteidiger der argentinischen Auswahl auch über die Autorität und das Wissen, um gemeinsam mit FIFA.com das Team zu analysieren, das Argentinien in der Qualifikation zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018 in Atem hielt.

Javier, Argentinien musste leiden, hat sich aber letztendlich für Russland qualifiziert. Wie fällt Ihre Analyse der Qualifikation aus?
Es war äußerst schwierig, denn in der Qualifikation wurde der Trainer gewechselt. Es ist nie leicht, wenn man solche Änderungen vornimmt. Die Qualifikation in Südamerika ist immer ein schwieriger Wettbewerb, und dieses Mal besonders auch für Argentinien. Am Ende kam es auf die letzte Partie gegen Ecuador an, die darüber entschied, ob wir an der WM teilnehmen würden oder nicht.

*Wie haben Sie das Ganze erlebt? *Nun, ich lebe zwar in Italien, aber über die Familie und die Freunde weiß ich, dass das ganze Land den Atem angehalten hat. Für die Argentinier ist Fussball die Leidenschaft schlechthin und die Weltmeisterschaft ist etwas ganz Besonderes. Einerseits bin ich nun natürlich sehr froh, dass es geklappt hat, andererseits muss ich aber auch feststellen, dass es noch Einiges zu korrigieren gibt.

Hat Ihnen die Vorgehensweise von Sampaoli gefallen?
Ja, es gefällt mir, dass er klare Vorstellungen hat. Er braucht aber noch Zeit, um die umzusetzen. Er weiß, dass er starke Spieler im Team hat, und er ist erfahren. Das ist bei einer WM besonders wichtig.

Sie sprechen von Änderungen. Eine davon betrifft ja den Mittelstürmer. Früher war Gabriel Batistuta und später Hernán Crespo der zentrale Angreifer. Das hat sich mittlerweile geändert …
Nun, da hat es verschiedene Namen gegeben. Bis vor kurzem trug Pipita *(Gonzalo Higuaín) die Nummer 9. Dann war auch einmal Mauro Icardi an der Reihe, verdientermaßen, denn er spielt eine starke Saison bei Inter. Mauro kann ein wichtiger Spieler für die Auswahl werden, was jedoch nicht bedeutet, dass man Higuaín nicht mehr benötigt. Argentinien hat das große Glück über viele herausragende Spieler zu verfügen: *Pipita, Icardi, Dybala, Messi... Es gibt viele Alternativen. Ich hoffe, dass sie alle dabei sein werden, denn damit wäre der Kader noch stärker.

Wo steht Argentinien heute im Vergleich zu Mannschaften wie Deutschland oder Brasilien?
Auf jeden Fall eine Stufe tiefer. Das sind eingespielte Mannschaften, was man auch auf dem Platz sehen kann. Aber auch wir haben gute Spieler und wenn man hier gute Arbeit leistet, können wir in Russland eine große WM spielen. Es wird nicht leicht sein, aber Argentinien zeichnet sich durch einen besonderen Kampfgeist aus, und das kann bei einer Weltmeisterschaft sehr nützlich sein.

Wird Messi den Ausschlag geben?
Messi ist ein außerordentlicher Spieler. Aber den Unterschied macht die Gruppe, die elf Spieler, die auf dem Platz stehen, und auch alle anderen, die dabei sind, sind bei einer WM äußerst wichtig. Wir wissen, dass er jederzeit etwas ganz Besonderes zeigen kann, dass er den Ausschlag geben kann. Aber Sampaoli muss sich auch darauf konzentrieren, Alternativen zu finden.

Empfohlene Artikel