• Ägypten und Nigeria vorzeitig qualifiziert
  • In den Gruppen A, C und D sind noch drei Tickets zu vergeben
  • Mögliche Szenarien für den letzten Spieltag  

In der dritten und letzten Runde der Afrika-Qualifikation zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ geht es um fünf Tickets nach Russland, die den fünf Gruppensiegern vorbehalten sind. Ägypten und Nigeria haben sich vorzeitig qualifiziert. Am letzten Spieltag entscheidet sich, welche drei Teams ihnen nach Russland folgen. FIFA.com präsentiert die möglichen Szenarien am letzten Spieltag der kontinentalen Vorausscheidung.

Qualifizierte Teams: Ägypten (Gruppe E), Nigeria (Gruppe B)

Ausgangslage

Gruppe A
Kongo DR - Guinea, Tunesien - Libyen

Tunesien benötigt nur einen Punkt, um sich zu qualifizieren. Mit einem Sieg oder Unentschieden im Heimspiel gegen Libyen sind die Nordafrikaner in Russland dabei. Selbst bei einer Niederlage könnte es reichen, wenn Kongo DR gegen Guinea kein Sieg gelingt.

Wenn die Tunesier aber verlieren und Kongo gleichzeitig gewinnt, kommen die folgenden Kriterien nach Artikel 20 des Reglements der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ zur Anwendung:

a) Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
b) Anzahl der in allen Gruppenspielen erzielten Tore

Wenn nach den oben genannten Kriterien zwei oder mehr Mannschaften gleichauf liegen, fällt die Entscheidung nach den folgenden Kriterien:

c) Anzahl der Punkte aus den direkten Begegnungen der punktgleichen Teams in den Gruppenspielen
d) Tordifferenz aus den direkten Begegnungen der punktgleichen Teams in den Gruppenspielen
e) Anzahl der in den direkten Begegnungen der punktgleichen Teams in den Gruppenspielen erzielten Tore
f) Anzahl der in den direkten Begegnungen auswärts erzielten Tore, die doppelt zählen
g) Fairplay-Wertung. Das Punktesystem auf Grundlage der während aller Gruppenspiele erhaltenen gelben und roten Karten funktioniert wie folgt:
· erste gelbe Karte: 1 Punkt Abzug
· zweite gelbe Karte/gelb-rote Karte: 3 Punkte Abzug
· rote Karte: 4 Punkte Abzug
· gelbe Karte und rote Karte: 5 Punkte Abzug

i) Losentscheid durch die Organisationskommission der FIFA.

Gruppe B
Algerien - Nigeria, Sambia - Kamerun

Nigeria ist bereits qualifiziert.

Gruppe C
Elfenbeinküste - Marokko, Gabun - Mali

Im "Finale" dieser Gruppe sind keine Rechenkünste nötig: Marokko ist qualifiziert, wenn es gegen die Elfenbeinküste nicht verliert. Für die Elefanten hingegen ist ein Sieg obligatorisch, wenn sie in Russland dabei sein wollen.

Gruppe D
Wiederholungsspiel: Südafrika - Senegal
Senegal - Südafrika, Burkina Faso - Kap Verde

Theoretisch haben noch alle Teams eine Chance auf die WM-Qualifikation, da noch drei Spiele zu bestreiten sind. Die FIFA entschied, dass die Partie vom November 2016 zwischen Südafrika und Senegal am kommenden 10. November wiederholt werden muss. Vom Resultat dieser Begegnung hängt die Entscheidung in dieser Gruppe ab.

Sollten die Senegalesen in Südafrika gewinnen, wäre alles geregelt: Die Löwen von Teranga wären nicht mehr vom Spitzenplatz zu verdrängen und würden nach Russland reisen. Ein Unentschieden könnte ebenfalls reichen, wenn es im Aufeinandertreffen zwischen Burkina Faso und Kap Verde vier Tage später keinen Sieger gibt. Bei einem Erfolg der Südafrikaner aber hätten rechnerisch noch alle vier Teams Chancen, sich am letzten Spieltag zu qualifizieren.

Gruppe E
Kongo - Uganda, Ghana - Ägypten

In dieser Gruppe ist die Entscheidung gefallen, Ägypten hat das WM-Ticket sicher.