• Noch vier WM-Tickets in Europa zu ergattern
  • Ex-Weltmeister Italien unter den Playoff-Kandidaten
  • Die Spiele finden vom 9. bis 14. November statt

Die WM-Qualifikation gleicht nicht nur in Europa eher einem Langstreckenlauf als einem Sprint. Doch am Ende steht mit der Playoff-Runde für die teilnehmenden Teams noch ein echter Endspurt auf dem Programm.

Nur für vier der acht an den europäischen Playoffs beteiligten Teams stehen noch Plätze zur Verfügung. Daher sind die Duelle mit Hin- und Rückspiel an Dramatik kaum zu überbieten und die Fans können sich auf spannende und mit viel Leidenschaft geführte Partien freuen.

Wer könnte beispielsweise den Erfolg Sloweniens im packenden Duell gegen Russland im Vorfeld der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ vergessen, oder den Cristiano Ronaldo zu verdankenden Sieg Portugals gegen Schweden vor vier Jahren? Durchaus erwähnenswert, dass auch Deutschland bereits ein Mal den Umweg über die Playoffs gehen musste, um sich für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Korea/Japan 2002™ zu qualifizieren, wo die Mannschaft dann allerdings bis ins Finale vorstieß.

Kurz vor Beginn der entscheidenden Spiele blickt FIFA.com voraus auf die Duelle und die beteiligten Teams.

Nordirland – Schweiz
Noch nie hat eine europäische Mannschaft die WM-Endrunde verpasst, nachdem sie in der Gruppenphase 27 Punkte geholt hatte. Die Schweizer werden alles geben, um nicht die ersten zu werden, die dieses Schicksal ereilt. Die Eidgenossen waren bei den letzten drei Turnierauflagen dabei und verpassten die direkte Qualifikation für Russland 2018 erst am letzten Spieltag, an dem sie nach neun Siegen in Folge auswärts in Portugal verloren. Nordirland hat mit dem Erreichen der Playoff-Runde bereits bewiesen, dass das gute Abschneiden bei der UEFA EURO 2016 kein Zufall war, und will erneut einen starken Gegner bezwingen. Für die Nordiren wäre es bei einem Erfolg die vierte WM-Teilnahme insgesamt und die erste seit 1986.

Kroatien – Griechenland
In diesem Duell treten zwei echte Playoff-Spezialisten gegeneinander an. Griechenland wäre das erste europäische Land, das es drei Mal in Folge über die Playoffs zu einer WM-Endrunde schafft: Für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ qualifizierten sich die Griechen gegen Rumänien und für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ gegen die Ukraine. Doch gegen die mit Stars gespickte kroatische Auswahl sind die Griechen in der Außenseiterrolle. Die Kroaten haben noch nie ein Playoff-Duell verloren, sondern sich vier Mal auf diesem Weg für ein großes internationales Turnier qualifiziert. Mit Stars wie Luka Modric, Ivan Rakitic, Mario Mandzukic und Ivan Perisic im Team sind sie optimistisch, auch ihr fünftes Playoff-Duell gewinnen zu können.

Schweden – Italien
Brasilien (21) und Deutschland (19) sind die einzigen Länder, die sich öfter als Italien für eine WM-Endrunde qualifiziert haben. Wenn sie sich gegen Schweden durchsetzen, ziehen die Azzurri wieder mit den Deutschen gleich. Schon einmal haben sie ein Playoff-Duell erfolgreich überstanden, nämlich im Vorfeld der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1998™ in Frankreich. Gegen Schweden wird es ganz sicher nicht leicht, denn die Schützlinge von Janne Andersson haben von allen acht europäischen Playoff-Teilnehmern in der Gruppenphase die meisten Tore erzielt, nämlich 26.

Dänemark – Republik Irland
Kein europäisches Team musste vor großen internationalen Turnieren öfter in die Playoffs als die Republik Irland. Insgesamt zum achten Mal steht das Team in einer solchen Entscheidungsrunde. Die Erinnerungen an die bisherigen Playoff-Duelle sind gemischt: Den drei Triumphen, beispielsweise vor der FIFA Fussball-WM Korea/Japan 2002™ gegen Iran, stehen vier Niederlagen gegenüber, wobei die letzte im Vorfeld der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ noch immer für bittere Erinnerungen sorgt. Dänemark gilt als Favorit, und zwar zurecht, wie der irische Coach Martin O’Neill findet. Seit 1979 ist den Iren in keinem Pflichtspiel mehr ein Sieg gegen Dänemark gelungen. Die Schützlinge von Age Hareide ihrerseits sind seit über einem Jahr unbesiegt.

Statistik
8
– Von den acht Teams, die die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ bereits gewonnen haben, sind Argentinien, Brasilien, Deutschland, England, Frankreich, Spanien und Uruguay bereits für Russland 2018 qualifiziert. Kann Italien das Set vervollständigen?

Der Spieler im Fokus
Christian Eriksen hat bei seinen letzten sechs Einsätzen für Dänemark stets getroffen. Eine solche Erfolgsserie war in der Geschichte der dänischen Nationalmannschaft zuvor erst zwei Spielern gelungen. Martin O'Neill beschreibt den Mittelfeldspieler von Tottenham Hotspur denn auch als "einen der Besten der Welt", während auch Age Hareide sicher ist, dass er in dem von vielen Experten erwarteten knappen Duell den Ausschlag geben könnte.