• Alles über die 32 Teilnehmer an der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
  • In unserer interaktiven Übersicht finden Sie Wissenswertes über Trainer, Stars und die tollsten Tore in der Qualifikation
  • Unsere Bildstrecke verrät Ihnen mehr über die Mannschaften, die 2018 in Russland auflaufen

Die Vorfreude steigt: Alle 32 Teilnehmer für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018 stehen fest.

In unserer bunten, interaktiven Übersicht stellen wir Ihnen schon heute die Mannschaften vor, die im kommenden Sommer im Einsatz sein werden.

Jede Bildstrecke beinhaltet dabei das Profil von Trainer und Superstar der einzelnen qualifizierten Mannschaften, zudem häufig auch das schönste in der Qualifikation erzielte Tor.

Wenn Sie auf die untenstehenden Links klicken, erfahren Sie mehr über die 32 Mannschaften, die in Russland um den Weltmeistertitel spielen werden.

AFC

AUSTRALIEN - Die Socceroos sind zum fünften Mal bei einer Weltmeisterschaft dabei.
IRAN - Team Melli war die erste Mannschaft aus Asien, die sich für Russland 2018 qualifizieren konnte.
JAPAN - Die Japaner erreichten zwei Mal das Achtelfinale.
KOREA REPUBLIK- Die Taeguk Warriors sind seit 1986 WM-Stammgast.
SAUDI-ARABIEN- Ihr WM-Debüt gaben die Saudis 1994 in den USA.

CAF

ÄGYPTEN - Für die Ägypter ist es die erste WM-Endrunde seit Italien 1990.
MAROKKO – Die Marokkaner wurden in der Qualifikation Erster in Gruppe C.
NIGERIA - Nach ihrem Debüt bei der FIFA WM-Endrunde 1994 in den USA verpassten die Super Eagles nur noch ein WM-Turnier.
SENEGAL - Gleich bei ihrem WM-Debüt 2002 in Korea/Japan kamen die Senegalesen bis ins Viertelfinale.
TUNESIEN - 1978 avancierte Tunesien bei der WM-Endrunde in Argentinien zur ersten afrikanischen Mannschaft, die ein WM-Spiel gewinnen konnte.

CONCACAF

COSTA RICA- Unvergessen der beeindruckende Vorstoß der Ticos bis ins Viertelfinale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™.
MEXIKO - In der Qualifikation für Russland 2018 verloren die Mexikaner nur ein einziges Spiel.
PANAMA- Für die Mittelamerikaner ist es die erste WM-Teilnahme.

CONMEBOL

ARGENTINIEN - Der zweimalige Titelträger war schon bei der ersten Weltmeisterschaft 1930 in Uruguay dabei.
BRASILIEN – Die Seleção war die erste Mannschaft, die sich für das Turnier in Russland qualifizieren konnte.
KOLUMBIEN – Bei der FIFA WM-Endrunde 2006 in Deutschland war José Pekerman, der heutige Trainer der Cafeteros, noch für sein Heimatland Argentinien verantwortlich.
PERU - Peru kehrt nach 36 Jahren auf die WM-Bühne zurück.
URUGUAY – Die Celeste wurde 1930 im eigenen Land Weltmeister und wiederholte diesen Erfolg 1950 in Brasilien.

UEFA

BELGIEN - Belgien wurde in der UEFA-Qualifikationsgruppe H ungeschlagen Erster.
KROATIEN - Bei ihrem WM-Debüt 1998 in Frankreich wurden die Kroaten auf Anhieb Dritter.
DÄNEMARK - Die Dänen sicherten sich die Qualifikation mit einem souveränen Playoff-Erfolg gegen die Republik Irland.
ENGLAND - Die Three Lions haben es bei 16 Versuchen 14 Mal geschafft sich zu qualifizieren.
FRANKREICH - In Russland 2018 machen die Bleus das halbe Dutzend WM-Teilnahmen in Folge voll.
DEUTSCHLAND - Der Titelverteidiger behielt in der Qualifikation eine blütenweiße Weste.
ISLAND - Ein Land mit weniger Einwohnern hat sich noch nie für die Weltmeisterschaft qualifiziert.
POLEN – Bei den FIFA WM-Endrunden 1974 in der BR Deutschland und 1982 in Spanien wurde Polen jeweils WM-Dritter.
PORTUGAL - Die Seleção das Quinas ist zum fünften Mal in Folge bei einer WM-Endrunde dabei.
RUSSLAND - Als Sowjetunion belegte der Gastgeber des Jahres 2018 bei der WM-Endrunde 1966 in England den vierten Platz.
SERBIEN - Die Serben wurden in UEFA-Gruppe D mit nur einer Niederlage in der Qualifikation Tabellenerster.
SPANIEN - Die Iberer waren 1934 in Italien zum ersten Mal dabei. Den Titelgewinn konnten sie erstmals 2010 feiern.
SCHWEDEN - Schweden war WM-Gastgeber 1958 und belegte im eigenen Land Platz zwei.
SCHWEIZ - Drei Mal erreichten die Schweizer das Viertelfinale.