Am Dienstag wurden in Zürich die Play-offs zur Ermittlung der letzten vier europäischen Teilnehmer bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ ausgelost. Die acht besten Zweitplatzierte der neun Europa-Gruppen waren für diese Auslosung qualifiziert.

Die Auslosung wurde von Spaniens Legende Fernando Hierro im Home of FIFA vorgenommen: Italien, das 2006 in Deutschland Weltmeister wurde, trifft auf Schweden, während die Schweiz es mit Nordirland zu tun bekommt, Kroatien sich gegen Griechenland durchsetzen muss und Dänemark gegen die Republik Irland antritt.

Die Hinspiele finden zwischen dem 9. und 11. November statt, die Rückspiele zwischen dem 12. und 14. November. Die vier Sieger dieser Duelle stoßen zu den neun europäischen Teams, die sich bereits als Gruppensieger qualifizieren konnten.

Europäische Play-offs

Nordirland - Schweiz (9. November, 19.45 Uhr)
Schweiz - Nordirland (12. November, 18.00 Uhr)

Kroatien - Griechenland (9. November, 20.25 Uhr)
Griechenland - Kroatien (12. November, 21.45 Uhr)

Dänemark - Republik Irland (11. November, 20.45 Uhr)
Republik Irland - Dänemark (14. November, 19.45 Uhr)

Schweden - Italien (10. November, 20.45 Uhr)
Italien - Schweden (13. November, 20.45 Uhr)

"Ich würde das als zweite Chance sehen, als ob ich ein Endspiel über 180 Minuten bestreiten würde. Ich erwarte leidenschaftliche Paarungen, sie wissen alle, wie wichtig es wäre, sich für die WM in Russland zu qualifizieren. Ich wünsche allen Teams viel Glück", sagte Hierro nach der Auslosung.

Russland ist als Gastgeber qualifiziert, während Frankreich, Portugal, Deutschland, Serbien, Polen, England, Spanien, Belgien und Island zu den 23 Nationen gehören, die sich bis jetzt einen der 32 begehrten Plätze bei diesem Fussballfest kommenden Sommer sichern konnten.

Neben den vier zusätzlichen Plätzen, die in Europa ausgespielt werden, werden vom 10. bis 15. November auch die restlichen fünf Tickets vergeben: In Afrika sind noch drei Plätze offen, während die verbleibenden zwei in den interkontinentalen Play-offs ermittelt werden.

Die Auslosung der WM-Endrunde findet am 1. Dezember in Moskau statt - dort werden aufgrund der Oktober-Ausgabe der FIFA/Coca-Cola Weltrangliste Setzlisten erstellt und acht Vierergruppen ausgelost. Es ist bereits bestätigt, dass sich Russland, Deutschland, Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen und Frankreich in Topf eins befinden werden.