Wir haben die Zeit zurückgedreht und die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™ neu aufleben lassen. Kapitän Fabio Cannavaro streckte den FIFA WM-Pokal™ genau heute vor zehn Jahren im Olympiastadion in den Berliner Nachthimmel und feierte Italiens vierten Stern.

FIFA.com nahm dieses Jubiläum zum Anlass, vom 01. bis zum 09. Juli Artikel, Videos und Fotos zu veröffentlichen, die noch einmal die denkwürdigsten Momente, Anekdoten und Mythen des Sommermärchens in Erinnerung rufen.

Eine Szene des Finales der 18. Auflage der FIFA WM hat sich den Fans für immer in das Gedächtnis eingebrannt: die vielleicht berühmteste Rote Karte der Geschichte. Der argentinische Schiedsrichter Horacio Elizondo erklärte uns, wie jene Begebenheit aus seinem privilegierten Blickwinkel ablief, die Zizous Karriereende markieren sollte. Der entsetzte Ausruf, der Enzo Francescoli entfuhr, spricht wahrscheinlich vielen Fans aus der Seele. Um so interessanter ist es zu lesen, wie Zidanes fussballerisches Idol der Kindheit sich erinnert, selbst auch nicht immer nur ein gutes Vorbild gewesen zu sein.

Karten, Zettel, Gänsehaut-Momente
Das Achtelfinale zwischen Niederlande und Portugal ging ebenfalls in die Geschichte ein. Und wieder spielten Karten eine Hauptrolle. Um genau zu sein: 16 Gelbe Karten und vier Platzverweise – Rekord für ein Spiel bei einem FIFA-Turnier. Zehn Jahre später sprachen wir mit dem Unparteiischen Valentin Ivanov über die "Schlacht von Nürnberg".

Wir drücken Ihnen nun ebenfalls eine Karte in die Hand und zwar eine Eintrittskarte für eine private Führung durch das FIFA Welt Fussball Museum in Zürich. Im neuen Zuhause der Fussball-Geschichte hat die WM-Auflage 2006 ihren eigenen Schaukasten mit zahlreichen einzigartigen Objekten. Drei Namen stehen dort im Mittelpunkt, nämlich Gianluigi Buffon, Andrea Pirlo und Marcello Lippi. 

Um bei dem Thema Karten zu bleiben: Während des Elfmeterschießens gegen Argentinien zog der deutsche Schlussmann im Berliner Olympiastadion zwar kein Ass aus dem Ärmel, aber dafür einen Joker aus dem Stutzen und parierte die entscheidenden Versuche vom Punkt. Haben Sie sich auch schon immer gefragt, was nur auf dem Zettel von Jens Lehmann stand? Wir sind dem Mythos des berühmtesten Stück Papiers der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ auf den Grund gegangen.

Apropos Zettel: Die meisten Experten und Buchmacher hatten vor der WM 2006 Italien nicht auf dem Zettel und der spätere Weltmeister wurde als krasser Außenseiter gehandelt. Für alle Zahlen-Freaks und Fussball-Liebhaber haben wir hier genau die richtige Liste. Oder wussten Sie beispielsweise, mit wie vielen Tackles sich Zweikampfmonster Genaro Gattuso auf den Fussball-Olymp gegrätscht hat?

Der letzte Punkt auf unserer Menükarte rund um das Sommermärchen ist ein absoluter Leckerbissen. Den Fussball-Feinschmeckern unter uns wird bei diesem Video nicht nur das Wasser im Mund zusammen laufen, sondern bei der einen oder anderen emotionalen Aussage ist eine Gänsehaut garantiert. "Il Capitano" Fabio Cannavaro schaute und kommentierte die Schlüsselszenen des Spiels am 9. Juli 2006 in Berlin und die Emotionen sind zehn Jahre nach dem Triumph noch intensiver als damals.

Wenn Sie das Turnier ebenfalls nicht nur vor Ihrem geistigen Auge Revue passieren lassen wollen, dann klicken Sie sich doch einfach durch die Fotogalerie. Tauchen Sie mit FIFA.com in die Vergangenheit ein. Viel Spaß!