Madjer gilt zwar schon seit langem als bester Beach-Soccer-Spieler aller Zeiten, doch erst jetzt, im Alter von 38 Jahren, kann er sich auch Weltmeister nennen. Diese neue, seit langem ersehnte Auszeichnung sicherte er sich am Sonntag, als er mit dem portugiesischen Beach-Soccer-Team im eigenen Land erstmals den Titel bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft holte.

Madjer trug insgesamt acht Tore zum Triumph der Gastgeber bei, darunter auch den ersten Treffer im Finale, das die Portugiesen am Strand von Espinho vor einer begeisterten Zuschauermenge gewannen. "Das ist ein ganz unglaubliches Gefühl. Ich kann es nicht beschreiben, aber auf jeden Fall haben wir es wirklich verdient", sagte er nach der Partie gegenüber FIFA.com. "Nur wir selbst wissen, wie viel wir in all den Kämpfen um Titel und Trophäen gelitten haben."

Doch nach all dem Leiden kommt nun die Belohnung. Nachdem Madjer endlich die Trophäe gewinnen konnte, die der er während seiner ganzen Karriere gejagt hat, kommt für ihn gleich der nächste unvergessliche Moment. Denn am Samstag, 25. Juli, wird der Beach-Soccer-Star bei der Vorrundenauslosung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im Konstantin-Palast in Sankt Petersburg als Assistent fungieren.

Bei der Auslosung, die um 18:00 Uhr (Ortstzeit) beginnt, wird ermittelt, welche Teams in den Qualifikationswettbewerben rund um die Welt aufeinander treffen. Insgesamt sind 141 Länder aus fünf Konföderationen betroffen. *

Neben Madjer stehen dabei auch Stars wie Ronaldo, Fabio Cannavaro, Diego Forlan, Samuel Eto'o und Olivier Bierhoff auf der Bühne. Der Portugiese kann es kaum erwarten.

"Portugal zum Gewinn des ersten Weltmeistertitels im Beach Soccer zu verhelfen – das war einfach historisch. Es kommt mir immer noch vor wie ein Traum", meinte Madjer. "Ich freue mich sehr über die Einladung zur Vorrundenauslosung an der Seite vieler großer Stars aus der Welt des Fussballs. Ich werde nicht nur mein Land, sondern die ganze Beach-Soccer-Familie voller Stolz repräsentieren. Ich sehe darin ein Zeichen der Anerkennung für unseren Sport und freue mich, Teil dieser Veranstaltung zu sein."

* Die Mitgliedsverbände der asiatischen Fussballkonföderation AFC sind an der Auslosung nicht beteiligt.