Die FIFA hat ein Dokument herausgegeben, in dem die beeindruckende Bandbreite von Zahlen und Fakten zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ im Detail dargelegt wird. 

Möchten Sie wissen, wie häufig die Torlinientechnologie (TLT) benötigt wurde? Oder interessiert es Sie, wie viele Arbeitsplätze geschaffen wurden? Wie sieht es mit dem schnellsten Tor oder mit der Anzahl der HD-Kameras aus, mit denen das Großereignis gefilmt wurde? All diese Statistiken und viele weitere zum Geschehen auf dem Spielfeld und hinter den Kulissen finden Sie im exklusiven Infodokument der FIFA. Um Ihnen einen Vorgeschmack zu geben, präsentieren wir Ihnen nachfolgend einige Auszüge.

5.154.386 Menschen besuchten im Laufe der WM die FIFA Fan Feste™ in Brasilien. Der spektakuläre Veranstaltungsort an der Copacabana von Rio de Janeiro zog mit 937.330 Menschen von allen Städten die größte Teilnehmeranzahl an.

171 Tore (durchschnittlich 2,67 pro Partie) machten Brasilien gemeinsam mit Frankreich 1998 zur torreichsten Weltmeisterschaft aller Zeiten.

7,2 Milliarden USD wird Brasilien infolge der Investitionen in die WM 2014 an Steuereinnahmen erhalten.

3.429.873 Zuschauer kamen insgesamt zu den 64 Spielen. Das ist seit der WM 1994 in den USA die höchste Zuschauerzahl bei einer WM. Auch der Durchschnittswert von 53.592 war der höchste seit zwei Jahrzehnten.

3.240 Bälle von adidas, einschließlich Trainings- und Spielbällen, kamen während des Turniers zum Einsatz.

3 Torliniensituationen wurden bei dieser WM mit Hilfe der TLT geklärt. Es handelt sich um die erste Weltmeisterschaft, bei der die innovative Technologie zum Einsatz kam.

280.000 Flugkilometer legten die Teams im Turnierverlauf zurück – das entspricht sieben Weltumrundungen.

16.746 Medienakkreditierungen wurden während dieser Weltmeisterschaft ausgedruckt.

3.127.674 Speisen- und Getränkeverkäufe wurden im Laufe des Wettbewerbs in den Stadien abgewickelt.

420 Tonnen wiederverwertbarer Abfall wurde in den Stadien und weiteren mit der WM in Verbindung stehenden Einrichtungen gesammelt.

90 Länder wurden während der 267-tägigen FIFA World Cup Trophy Tour von Coca-Cola besucht. Unter den Glücklichen, die den Pokal berühren durften, befanden sich 45 Staatschefs und 33 Gewinner vorheriger Weltmeisterschaften.

Über 1 Milliarde Menschen besuchten das Globale Stadion der FIFA, die mobile Online-Plattform von FIFA.com mit Funktionen eines sozialen Netzwerks. Diese Zahl entspricht 13.880 ausverkauften Maracanã-Stadien.