Deutschland hat am 8. Juli in Belo Horizonte im Halbfinale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ gegen den Gastgeber ein Torfestival gefeiert. Ein Kandidat für die Auszeichnung Hyundai "Junger Spieler" war dabei Julian Draxler, der von Joachim Löw in der 76. Minute des Spiels eingewechselt wurde. Für das Talent vom FC Schalke 04 waren es die ersten Minuten bei dieser FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™. Weiterhin auf seinen ersten Einsatz warten hingegen muss Mannschaftskollege Matthias Ginter, der 90 Minuten auf der Bank blieb.

Beim Stand von 6:0 für Deutschland für Sami Khedira eingewechselt, sortierte sich der 20-jährige Draxler im Mittelfeld ein. In der Viertelstunde, die er auf dem Platz war, deutete das junge Talent mehrfach an, welche großen technischen Fähigkeiten er auch im höchsten Tempo hat. Mit einigen klugen Pässen trug er zudem dazu bei, dass Deutschland das Spiel auch in der Schlussphase kontrollierte.

So geht's weiter
Wann immer Memphis Depay in diesem Turnier auf den Platz gekommen ist, hat er seine Chance genutzt. Der Spieler vom PSV Eindhoven dürfte auch am 9. Juli im zweiten Halbfinale gegen Argentinien wieder zum Einsatz kommen. Vielleicht gelingt ihm dabei ja sein drittes WM-Tor. Auch sein Mannschaftskamerad Terence Kongolo macht sich nach seinem Kurzeinsatz gegen Chile in der Gruppenphase Hoffnungen, zumindest für einige Minuten aufs Feld zu kommen.