Dank Tranquillo Barnetta und Mario Gavranovic halten die Schweizer Nationalmannschaft und Trainer Ottmar Hitzfeld weiter Kurs auf die Teilnahme an der FIFA WM 2014 in Brasilien. Der Schalker Barnetta (66.) und der frühere Schalker Gavranovic (79.) schossen die Treffer beim mühsamen 2:0 (0:0)-Erfolg der Eidgenossen beim bisher ärgsten Verfolger auf Island. Mit zehn Punkten führen die Schweizer die Tabelle der Gruppe E nun souverän vor dem neuen Zweiten Norwegen (7 Punkte nach dem 3:1 auf Zypern) an.

Hitzfeld hatte neben Barnetta in dem sehr starken Torhüter Diego Benaglio (Wolfsburg), Granit Xhaka (Mönchengladbach) und Xherdan Shaqiri (Bayern München) drei weitere Bundesliga-Profis in seiner Startelf aufgeboten.