FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Weltmeisterschaft™

Volunteers bescheren Russland 2018 einen WM-Rekord

© LOC

Die Kampagne zur Anwerbung von Volunteers für den FIFA Konföderationen-Pokal 2017 und die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ in Russland war eine der größten in der Geschichte der Volunteer-Bewegung. Die Zahl der Bewerbungen bescherte dem Lokalen Organisationskomitee nun einen neuen WM-Rekord.

Im Zeitraum vom 1. Juni 2016, als Russlands Präsident Wladimir Putin und FIFA-Präsident Gianni Infantino die Kampagne gemeinsam starteten, bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 30. Dezember bekundeten rund 177.000 Menschen Interesse daran, Volunteers für das Lokale Organisationskomitee (LOK) Russland 2018 zu werden. Das sind fast 25.000 Bewerbungen mehr als vor vier Jahren, als mit 152.101 Bewerbungen für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ ebenfalls ein Rekord aufgestellt wurde.

Besonders groß war das Interesse aus dem Ausland. Mit 27 Prozent kam über ein Viertel der Bewerbungen aus 190 verschiedenen Ländern außerhalb der russischen Föderation.

"Als ich von der Suche nach Freiwilligen für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018 gehört habe, wusste ich sofort, dass ich mich bewerben muss", sagt etwa Brunel Muba aus Belgien. "Ich hatte schon das Glück, bei der Auslosung zum FIFA Konföderationen-Pokal letztes Jahr in Kasan als Freiwilliger dabei zu sein und diese schöne Stadt zu erleben und zu entdecken. Es hat mir dort sehr gefallen. Sehr gern würde ich 2017 und 2018 nach Russland zurückkehren. Mein Hauptziel ist dabei, Teil dieses atemberaubenden Ereignisses zu sein, das in die Geschichte eingehen wird."

Über 5.500 Volunteers werden am Konföderationen-Pokal beteiligt sein, über 15.500 während der Weltmeisterschaft helfen.

"Unmittelbar nach Beginn der Kampagne wurde deutlich, wie viel Interesse am Volunteer-Programm für den Konföderationen-Pokal und die Weltmeisterschaft herrscht", erklärt auch der LOK-Vorsitzende Vitaly Mutko, der zugleich Vize-Ministerpräsident der Russischen Föderation ist. "Jetzt gilt es, die Freiwilligen auszuwählen und so zu schulen, dass sie bei diesen beiden großen Fussballturnieren, die schnell näher rücken, eine einzigartige und unvergleichliche festliche Atmosphäre schaffen können."

Während der Bewerbungsphase mussten Volunteer-Anwärter über ein Online-Formular Angaben dazu machen, in welchen Funktionsbereichen sie den Organisatoren helfen wollten. Es gab dabei 20 verschiedene Bereiche. Am beliebtesten waren Team Services, Veranstaltungen, Zuschauerdienste sowie Sprachendienste und Medien.

Mit einigen Bewerberinnen und Bewerbern wurden bereits Gespräche in den 15 Volunteer-Zentren des LOK geführt, die sich in allen elf Austragungsorten der WM 2018 in Russland befinden. Der nächste Schritt besteht in der Auswahl und Schulung der Freiwilligen. Die Auswahl der Volunteers für den FIFA Konföderationen-Pokal 2017 endet im ersten Quartal 2017, ihre Schulung läuft im zweiten Quartal 2017 an.

Zur Tat schreiten die Volunteers dann noch vor Turnierbeginn, damit auch alles bereit ist, wenn die ersten Gäste eintreffen. Ihr Startdatum für den Konföderationen-Pokal ist Mai 2017, für die WM Mai 2018.

Alle verwandten Dokumente

Empfohlene Artikel

FIFA Weltmeisterschaft™

International Volunteer's Day in Moskau

05 Dez 2016

FIFA Weltmeisterschaft™

Russland 2018: FIFA läutet Volunteer-Programm ein

01 Jun 2016