Das Maracanã-Stadion, offiziell Estádio Jornalista Mário Filho, in Rio de Janeiro wurde für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ 1950 gebaut und ging vor allem aufgrund des unvergesslichen Finales zwischen Brasilien und Uruguay in die Geschichte ein, einem der prägendsten Kapitel in der Turniergeschichte. Jetzt kommt der Arena 2014 in Brasilien erneut eine wichtige Rolle zu. Hier werden in diesem Wettbewerb mit insgesamt sieben Partien die meisten Spiele ausgetragen, unter anderem das Finale am 13. Juli.

Das Stadion, das mit einem Fassungsvermögen von 200.000 Zuschauern einst das größte der Welt war und einige Zuschauerrekorde hält, bekommt für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™ ein ganz neues Gesicht. Es wird 74.738 Zuschauern Platz bieten und bleibt damit weiterhin das größte des Landes.

Unter Beibehaltung der ursprünglichen Konzeption wurde beim Umbau der gesamte Unterrang abgerissen und eine neue Tribüne mit besseren Sichtverhältnissen errichtet. Außerdem wurden die Rampen vergrößert, die Bestuhlung komplett erneuert und ein neues Dach installiert, über das Regenwasser zur weiteren Nutzung aufgefangen werden kann. Die Außenfassade, die durch das Instituto do Patrimônio Histórico e Artístico Nacional unter Denkmalschutz gestellt wurde, blieb erhalten.

Auch während der Bauarbeiten strömten weiterhin Fussballbegeisterte aus der ganzen Welt ins Maracanã-Stadion, das die Touristenattraktion mit der zweithöchsten Besucherzahl Rio de Janeiros ist. Die Besucher konnten die Aktivitäten der Bauarbeiter aus dem eigens errichteten Torre de Vidro (Glasturm) beobachten und sogar einen Stein des Stadions als Souvenir mitnehmen.

Spiele

zu Ihrer Zeit wechseln