Kasan

Wolga-Zone

Gründung: 1005
Bevölkerung: 1.2 Millionen
Entfernung zu Moskau: 825 km

Kasan ist eine der ältesten russischen Städte und feierte erst kürzlich ihr 1000-jähriges Bestehen. Die alten Stadtmauern Kasans erinnern an zahlreiche dramatische Ereignisse, einschließlich der historischen Belagerung durch Iwan den Schrecklichen im 16. Jahrhundert.

Das heutige Kasan ist die Hauptstadt der Republik Tatarstan und Heimat von 1,2 Millionen Einwohnern. Die zeitlose Metropole ist zugleich eine Stadt der Jugend. 30 der größten Universitäten des Landes und mehr als 180.000 Studenten sind hier zu finden. Diese "Jugendkultur" trägt zur modernen und progressiven Atmosphäre bei – eine Energie, die nur junge Menschen erzeugen.

Kasan ist des Weiteren für seine Bevölkerungsvielfalt bekannt – über 100 Nationalitäten gehören zu den Einwohnern. Diese Vielfalt, gepaart mit der jungen Bevölkerung, erzeugt die einzigartige Atmosphäre der Toleranz, des gegenseitigen Verstehens und jugendlichen Optimismus.

Besucher werden in Kasan außerdem die ebenso alte wie faszinierende tatarische Kultur entdecken. Die Stadt ist zudem ein Zentrum des Islams in Russland und ein lebendiges Beispiel dafür, dass verschiedene Völker und Religionen jahrhundertelang friedlich nebeneinander existieren können.

Der Kasaner Kreml aus dem 16. Jahrhundert gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.

Kasan ist eine der wichtigsten russischen Sportstädte und Heimat einiger der besten Fussball-, Basketball- und Eishockeyklubs des Landes. 2013 wird die Stadt die Sommer-Universiade ausrichten.

FIFA Fan Fest™

FIFA Fan Fest Kazan 3D Rendering
© FIFA.com

Veranstaltungsort: Familienzentrum Kasan

Kapazität: 25.000

Kulturelle und historische Bedeutung: Das Familienzentrum Kasan ist ein kunstvoll gestalteter Palastbau, der den Zeichnungen des russischen Malers und Bildhauers Dashi Namdakov entspringt und als Hochzeitspalast genutzt wird. Das architektonische Konzept des Gebäudes spiegelt die Kultur, Geschichte und stolzen Traditionen der Region wider. Der Palastbau hat die Form eines riesigen Kessels, "Kasan" genannt, und ruft den Bürgern und Besuchern der Regionalhauptstadt die traditionsreiche Geschichte und die nationale Identität der Stadt in Erinnerung. Er ist zu einem Wahrzeichen der Stadt avanciert.

Der Komplex mit dem offiziellen Namen "Familienzentrum Kasan" zählt zu den Sehenswürdigkeiten Kasans und gilt als Symbol der Liebe und Hingabe. Bei der Einweihungszeremonie anlässlich der Eröffnung der Universiade 2013 wurden hier 27 Paare gleichzeitig getraut.

Der Kreml von Kasan, der Sujumbike-Turm, die Blagoveshchensky-Kathedrale, die Kul-Sharif-Moschee und das Ufer des Flusses Kasan bilden ein beeindruckendes architektonisches Ensemble, das nun durch den Hochzeitspalast – im Volksmund "Chasha" ("die Schüssel") genannt – komplettiert wird.