Veh: "Ich will nochmal Meister werden"
© Getty Images

Trainer Armin Veh vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat seine Titel-Ambitionen unterstrichen. "Grundsätzlich kann ich sagen: Ich will noch mal deutscher Meister werden", sagte der 52-Jährige der Sport Bild. Mit welchem Verein, das ließ Veh offen.

Der Vertrag des gebürtigen Augsburgers, der 2007 mit dem VfB Stuttgart den Titel holte, in Frankfurt läuft am Saisonende aus. Verhandlungen über eine Verlängerung will Veh erst führen, wenn die Eintracht 40 Punkte auf dem Konto hat. Die Hessen, die am Freitag auf Borussia Mönchengladbach (20:30 Uhr) treffen, stehen derzeit mit 38 Zählern auf dem vierten Rang der Tabelle. Auf die Frage, ob Frankfurt nach Europa gehöre, antwortete Veh: "Absolut."

Kritik übte der frühere Stuttgarter und Wolfsburger Coach am Deutschen Fussball-Bund (DFB). "Eintracht Frankfurt zahlt Millionen für die Sicherheit rund um Spiele. Wenn ich dann höre, dass Geisterspiele drohen, geht mir der Hut hoch. Das ist ja unheimlich kreativ von den Herren des DFB", sagte Veh.

Der Coach rechnet zudem mit dem Verbleib des umworbenen Mittelfeldspielers Sebastian Rode (Vertrag bis 2014) über das Saisonende hinweg: "Unser Vorstandschef Heribert Bruchhagen hat gesagt, dass er auf keinen Fall verkauft wird."