Vélez mit gutem Start
© AFP

Vélez Sársfield ist auch in Argentiniens Clausura Final gut aus den Startlöchern gekommen. Ob das Team seinen Titelgewinn aus der Clausura Inicial wiederholen kann, bleibt jedoch abzuwarten. In Mexiko konnte Tigres Monterrey die Tabellenführung behaupten, und in Australien mussten ein Spieler und ein Trainer die Koffer packen. FIFA.com blickt auf die Ligen außerhalb Europas.

Mexiko: Tigres weiter Tabellenführer
Tigres Monterrey hat in der Meisterschaft Clausura in Mexikos höchster Spielklasse die Tabellenführung behauptet. Nach einem deutlichen 4:1-Sieg konnte man den Platz an der Sonne wieder zurückerobern, nachdem Club América für einen Tag vorbeigezogen war. Anselmo Juninho und Lucas Lobos brachten Tigres auf die Siegerstraße. Edgar Duenas gelang zwar der Anschlusstreffer, doch Emanuel Villa und Luis Garcia Fernandez machten den Sack zu.

In einem sehr intensiven Topspiel konnte Club América einen Tag zuvor beim Meister aus der Vorsaison, Tijuana, mit 2:1 die Punkte entführen. Osvaldo Martinez und Paul Aguilar brachten América in Führung. Schon in der ersten Halbzeit mussten außerdem zwei Spieler nach jeweils zwei Gelben Karten vorzeitig zum Duschen gehen. Doch auch mit zwei Mann weniger auf dem Platz konnte América den Sieg nach Hause schaukeln und sich kurzzeitig über die Tabellenführung freuen.

Die ersten Drei: Tigres Monterrey (16 Punkte), Club América (15), Tijuana (13)

Aufgepasst: Nach vier Siegen zum Auftakt in die neue Saison lief es für den amtierenden Meister auch in der neuen Saison richtig rund. Doch nach einem Unentschieden und der jetzigen Heimpleite gegen Club América wurde Tijuana seit langem mal wieder ein Dämpfer verpasst.

Argentinien: Vélez gleich wieder in der Erfolgsspur
Der Meister des Torneo Inicial, Vélez Sársfield, konnte am ersten Spieltag des Torneo Final gegen Argentinos Juniors einen 1:0-Erfolg einfahren. Lucas Pratto erzielte den einzigen Treffer des Spiels und verhalf seinem Team somit zu einem perfekten Start in die neue Runde. Arsenal Sarandi trennte sich von Union Santa Fe mit einem 1:1-Unentschieden. Der Tabellenletzte des Torneo Inicial ging durch Brahian Aleman in Führung, doch Arsenal kam trotz eines Platzverweises durch ein Tor des eingewechselten Dario Benedetto in der Nachspielzeit noch zum Ausgleich.

Ignacio Scocco traf für seine Newell's Old Boys doppelt gegen Independiente und führte den Vizemeister der Vorsaison zu einem 3:1-Sieg. In der 17. Minute brachte Scocco die Old Boys in Führung, die aber durch Cristain Tula egalisiert werden konnte. Doch erneut Scocco und Pablo Perez sorgten dafür, dass die Old Boys mit einem Sieg in die neue Saison starten konnten. River Plate konnte dank der Treffer von Leonel Vangioni und Carlos Luna trotz eines Platzverweises kurz nach der Halbzeitpause mit 2:1 gegen Belgrano Cordoba gewinnen.

Die ersten Drei: CA Vélez Sársfield (35 Punkte), Belgrano CA Lanús (33,) Newell s Old Boys (30)

Aufgepasst: Ignacio Scocco macht da weiter, wo er vergangene Serie aufgehört hatte. Gleich am ersten Spieltag gelangen dem Torjäger zwei Treffer.

Australien: Wanderers weiter im Vormarsch
Die Sydney Wanderers kletterten in der A-League durch einen 2:1-Sieg gegen die Newcastle Jets auf den zweiten Tabellenplatz. Damit profitierten die Wanderers von der 1:0-Niederlage von Melbourne Victory bei Adelaide United. Spitzenreiter Central Coast Mariners gab sich hingegen keine Blöße und fertigte Wellington Phoenix mit einem klaren 5:0 ab. Während die Wanderers nach dem fünften Sieg in Folge oben auf sind, sieht es für Perth Glory nach der fünften Niederlage hintereinander düster aus. Glory verlor mit 0:2 gegen Melbourne Heart und bleibt somit das Schlusslicht der Liga. Der Klub reagierte bereits auf die Talfahrt und hat sich von Trainer Ian Ferguson getrennt. Nach acht Spielen in Folge ohne Sieg zog man die Reißleine und präsentierte mit Alistair Edwards einen neuen Coach.

Die ersten Drei: Central Coast Mariners (42 Punkte), Western Sydney (38), Melbourne Victory (36)

Aufgepasst: Sydney FC hat bekannt gegeben, dass sich die Wege des Vereins und des ehemaligen australischen Nationalspielers Jason Culina trennen werden. In acht Einsätzen für die Sky Blues konnte der 32-Jährige zwei Treffer erzielen.

Neuseeland: Waitakere sichert sich den ersten Platz
Waitakere United konnte durch einen 4:1-Sieg bei Otago United den ersten Platz in der ASB Premiership perfekt machen. Mann des Spiels war Ryan De Vries, der einen Dreierpack schnürte. Schon vor der Pause gelangen De Vries zwei Treffer, die für eine komfortable Halbzeitführung sorgten. Doch kurz nach dem Wiederanpfiff gelang Otago der Anschlusstreffer, und das Tor von Regan Coldicott ließ die Gastgeber neuen Mut schöpfen. Am Ende setzte sich der Tabellenführer aber durch zwei späte Treffer deutlich durch.

Auf Platz zwei liegt Auckland City, das durch einen späten Treffer von Daniel Koprivcic zu einem knappen 3:2-Erfolg bei Team Wellington kam. Hawkes Bay und Canterburry United liegen auf den Rängen drei und vier und sind zwei Spieltage vor dem Ende der regulären Saison auch nicht mehr von diesen Plätzen zu vertreiben. Damit stehen die vier Teilnehmer an der diesjährigen Finalrunde schon fest.

Die ersten Drei: Waitakere United (34 Punkte), Auckland City (27), Hawkes Bay United (24)

Aufgepasst: Waitakere United wurde erst 2004 gegründet und könnte in der achten Saison nun schon den fünften Titel gewinnen. Zudem wurde man zwei Mal Vizemeister.