Portugal und Ronaldo patzen
© Getty Images

Bei den rund 30 Freundschaftsspielen, die in dieser Woche auf dem Programm stehen, kommt es zu fünf Begegnungen zwischen Spitzenmannschaften, die wir in dieser Konstellation durchaus auch in knapp 500 Tagen bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ zu sehen bekommen könnten.

Neben den beiden europäischen Klassikern zwischen Frankreich und Deutschland sowie den Niederlanden und Italien stehen dabei vor allem die drei Duelle zwischen europäischen und südamerikanischen Teams (EnglandBrasilien, SchwedenArgentinien und SpanienUruguay) im Zentrum der Aufmerksamkeit.

FIFA.com hält Sie über das Geschehen auf dem grünen Rasen rund um den Globus auf dem Laufenden!

Portugal patzt gegen Ekuador

Portugals Nationalmannschaft hat nach dem schwachen Start in die WM-Qualifikation auch im ersten Länderspiel des Jahres nicht überzeugen können. Der EM-Halbfinalist, der in der Gruppe F nur Dritter ist, unterlag Ekuador in Guimaraes mit 2:3 (1:1). Antonio Valencia (2.) hatte die Südamerikaner früh in Führung gebracht, ehe Superstar Cristiano Ronaldo (23.) und Helder Postiga (60.) das Spiel drehten. Ein Eigentor von Joao Pereira (61.) und der Treffer von Felipe Caicedo (71.) sicherten Ekuador schließlich den Achtungserfolg.

Wales siegt gegen Österreich

Deutschlands Gruppengegner Österreich ist mit einer Niederlage in das neue Jahr gestartet. Bei Außenseiter Wales verlor das Team von Nationaltrainer Marcel Koller mit 1:2 (0:1). Wales-Star Gareth Bale von Tottenham Hotspur (21.) und Sam Vokes (52.) sorgen in Swansea für die Führung der Gastgeber. Marc Janko (75.) gelang nach Vorarbeit des Bremers Marko Arnautovic nur noch der Anschlusstreffer für die Österreicher, die im September zum WM-Qualifikationsspiel in Deutschland antreten.

Brasilien unterliegt England erstmals seit 23 Jahren

Der sechsmalige Weltmeister Brasilien hat auch mit Debütant Dante seine Negativ-Serie gegen große Teams fortgesetzt. Die Seleção verlor im Wembley-Stadion gegen England mit 1:2 (0:1) und wartet seit zwei Jahren auf einen Erfolg gegen eine Spitzenmannschaft. Abwehrspieler Dante vom deutschen Rekordmeister Bayern München bot eine solide Leistung, konnte aber die Gegentreffer von Wayne Rooney (27.) und Frank Lampard (60.) nicht verhindern. Fred (48.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

Polen trotz Bundesliga-Trio mit Pleite
Mit drei Bundesligaprofis hat die polnische Nationalmannschaft eine Testspielniederlage in Irland hinnehmen müssen. Die Mannschaft um Borussia Dortmunds Stürmerstar Robert Lewandowski unterlag in Dublin Deutschlands WM-Qualifikationsgegner mit 0:2 (0:1), die Treffer für das Team von Trainer-Ikone Giovanni Trapattoni erzielten Ciaran Clark (35.) und Wesley Hoolahan (76.).

Argentinien überrumpelt Schweden
Argentinien hat mit FIFA Weltfussballer Lionel Messi das Gastspiel bei DFB-Gegner Schweden gewonnen. Die Südamerikaner siegten im neuen Nationalstadion in Solna nach einer turbulenten Anfangsphase mit 3:2 (3:1). Alleine vier Treffer fielen schon in den ersten 25 Minuten. Ein Eigentor von Mikael Lustig (3.) sowie Treffer von Sergio Agüero (19.) und Gonzalo Higuain (23.) brachten die Gauchos früh auf die Siegerstraße. Für den deutschen Gegner in der WM-Qualifikation traf Jonas Olsson (17.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich, Rasmus Elm (90.+4) gelang weit in der Nachspielzeit noch das zweite Tor.

Veratti rettet Remis für Italien gegen ein junges "Oranje"
Marco Verratti hat der italienischen Nationalmannschaft ein Unentschieden im prestigeträchtigen Testspiel in den Niederlanden gerettet. Der Mittelfeldspieler von Paris St. Germain traf in der Nachspielzeit (90.+1) mit seinem ersten Länderspieltor zum 1:1 (0:1) für den Vize-Europameister. In der Amsterdam-Arena hatte Stürmer Jeremain Lens (33.) vom PSV Eindhoven die Niederländer in Führung geschossen.

Spanien siegt bei del Bosques Rekordspiel
Spaniens Nationalmannschaft ist zum 18. Mal in Folge ungeschlagen geblieben. Der Welt- und Europameister siegte in Doha/Katar 3:1 (1:1) gegen Uruguay und bescherte Coach Vicente del Bosque ein erfolgreiches Rekordspiel. Del Bosque saß zum 68. Mal auf der Bank der Iberer und egalisierte damit die Bestmarke des großen Ladislao Kubala, der die Seleccíon von 1969 bis 1980 trainiert hatte. Einen weiteren Meilenstein erreichte Innenverteidiger Carles Puyol, der bei seinem Nationalmannschafts-Comeback nach knapp einem Jahr Pause sein 100. Länderspiel bestritt. Die Barça-Stars Cesc Fabregas (16.) und Pedro (51./74.) waren für Spanien erfolgreich, für den zweimaligen Weltmeister Uruguay erzielte Cristian Rodríguez von Atlético Madrid den zwischenzeitlichen Ausgleich (32.).

Kasachstan mit gelungener Generalprobe
Kasachstans Nationalmannschaft hat eine erfolgreiche Generalprobe für die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Deutschland Ende März absolviert. Im türkischen Antalya siegten die Kasachen mit 3:1 (1:0) über Moldawien. Wiktor Dimitrenko (33.) und Bauyrschan Dscholtschijew (58./90.) trafen für Kasachstan, Moldawien konnte zwischenzeitlich durch Anatoli Doros (86.) verkürzen.

Vogts-Elf müht sich zum Sieg

Der frühere Bundestrainer Berti Vogts hat mit Aserbaidschan einen mühsamen Testspielsieg gefeiert. In Baku setzten sich die Gastgeber 1:0 (0:0) gegen Fussball-Zwerg Liechtenstein durch. Für das Vogts-Team war es der erste Sieg seit dem 27. Februar 2012 (3:0 gegen Indien). Wagif Jawadow (76.) traf per Elfmeter, nachdem Phillipe Erne (75.) zuvor die Rote Karte gesehen hatte.

Mandzukic leitet Kroatien-Sieg ein
Torjäger Mario Mandzukic vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat seine Serie auch im Trikot der kroatischen Nationalmannschafft fortgesetzt. Nach fünf Liga-Toren in der ersten drei Rückrundenspielen traf der 26-Jährige beim 4:0 (2:0)-Testspielsieg über Korea Republik in London per Kopfball zur Führung (32.). Darijo Srna (41.), Nikica Jelavic (57.) und Mladen Petric (85.) erzielten die weiteren Treffer.

Stuttgarts Okazaki trifft doppelt gegen Lettland
Stürmer Shinji Okazaki vom Bundesligisten VfB Stuttgart hat mit Japan einen gelungenen Start ins Länderspieljahr 2013 gefeiert. Der 26-Jährige steuerte zwei Treffer zum ungefährdeten 3:0 (1:0)-Testspielerfolg der Asiaten gegen Lettland in Kobe bei. Japan wäre im Falle eines Erfolgs im WM-Qualifikationsspiel in Jordanien am 26. März zum fünften Mal in Folge für eine WM-Endrunde qualifiziert.