Waitakere fährt "Big Points" ein
© Getty Images

Durch einen Sieg im Melbourne-Derby konnte Victory die Meisterschaft in der australischen A-League noch einmal spannend machen und den Mariners wieder dicht auf die Pelle rücken. In Neuseeland scheint die Messe hingegen gelesen zu sein. Waitakere United ist diese Saison eine Klasse für sich und ließ sich auch vom Erzrivalen Auckland City kein Bein stellen.

FIFA.com blickt auf die Geschehnisse in den Topligen außerhalb Europas.

Australien: Victory siegt im Derby - Phoenix schöpft Hoffnung
Melbourne Victory konnte den Abstand auf den Tabellenführer der A-Legaue, die Central Coast Mariners, durch einen 2:1-Sieg im Derby gegen Melbourne Heeart auf drei Punkte verringern. Archie Thompson gelang in der 29. Minute die Führung, Mark Milligan erhöhte in der 56. Minute per Strafstoß. Die Hearts kamen durch David Williams 17 Minuten vor dem Ende lediglich zum Anschlusstreffer und konnten die Auswärtsniederlage im Melbourne-Derby nicht mehr abwenden.

Am anderen Ende der Tabelle konnte Wellington Phoenix die "rote Laterne" an Perth Glory übergeben. Phoenix setzte sich im Kellerduell knapp mit 1:0 durch. Das Tor des Tages besorgte Jeremy Brockie vier Minuten vor der Halbzeitpause.

Sydney FC kam trotz zweimaliger Führung nicht über ein 2:2-Unentschieden bei den Newcastle Jets hinaus. Der italienische Superstar Alessandro Del Piero hatte die Skyblues in Führung gebracht (12.), doch Ryan Griffith konnte per Elfmeter ausgleichen (16.). Gleiches Bild im zweiten Durchgang: Diesmal war es Blake Powell, der die Gäste in Front brachte (57.). Erneut glich Griffith per Strafstoß aus (89.).

Die ersten Drei: Central Coast Mariners (38 Punkte), Melbourne Victory (33), Western Sydney (32)

Aufgepasst: Perth Glory ist nach sieben Spielen ohne Sieg und nur einem Punkt auf den letzten Tabellenplatz gerutscht.

Neuseeland: Waitakere kann den Sekt kaltstellen
Der aktuelle Spitzenreiter der ASB Premiership, Waitakere United, ließ sich auch vom Erzrivalen Auckland City nicht aufhalten und kann den Sekt für die Meisterschaftsfeier, mit nun acht Punkten Vorsprung bei nur noch drei verbleibenden Spielen, fast schon kalt stellen. Mit 3:2 setzte sich Waitakere beim FIFA Klub-WM-Teilnehmer durch. Dank dieses Erfolges kann Waitakere die Meisterschaft nächste Woche gegen Otago United perfekt machen.

Das Spitzenspiel lockte zahlreiche Zuschauer ins Kiwitea Stadium und City legte zur Freude der heimischen Fans gut los. Alex Feneridis besorgte mit einem unhaltbar geschossenen Freistoß für die Führung. Doch die Gäste konnten drei Minuten vor Pause durch Luis dem Monte ausgleichen. Im zweiten Durchgang waren es wieder die Gastgeber, die den besseren Start erwischten und durch den spanischen Stürmer Manel Espirito erneut in Führung gingen. Allerdings kam der Tabellenführer auch dieses Mal zurück in die Partie und glich durch Roy Krishna aus. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang Tim Myers sogar noch der entscheidende Siegtreffer für United.

Die ersten Drei: Waitakere United (31 Punkte), Hawkes Bay United (23), Auckland City (21)

Aufgepasst: Waitakere United konnte an diesem Wochenende erst zum dritten Mal im Kiwitea Stadium gegen den großen Rivalen Auckland City gewinnen.