Rückkehr von Renato Augusto perfekt
© Getty Images

Mittelfeldspieler Renato Augusto wird den Bundesligisten Bayer Leverkusen nach viereinhalb Jahren verlassen. Der 24-Jährige kehrt zum FIFA Klub-Weltmeister Corinthians (São Paulo) in seine brasilianische Heimat zurück. Über die Transfersumme vereinbarten die Vereine Stillschweigen, angeblich soll Bayer 2,5 Millionen Euro kassieren und dafür einen Teil der Transferrechte behalten. 2008 hatte Bayer für den dreimaligen Nationalspieler aus dem Land des Rekordweltmeisters mehr als fünf Millionen Euro an Flamengo Rio de Janeiro bezahlt.

"Renato hat uns in seiner Zeit in Leverkusen viele tolle Momente beschert. Auch wenn die vergangenen Monate wegen diverser Verletzungen schwer für ihn waren, werden wir ihn in bester Erinnerung behalten. Er hat großen Anteil an der positiven Entwicklung unseres Vereins", sagte Bayer-Sportchef Rudi Völler.

Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser erklärte: "Renato ist Brasilianer durch und durch, seine Heimat hat ihm gefehlt. Wir glauben, dass ein Neuanfang in Brasilien für ihn mit Blick auf die WM 2014 sinnvoll ist und dass er dort wieder zu einer echten Alternative in seiner Nationalmannschaft werden kann. Dafür wünschen wir ihm alles Gute."

Renato Augusto bestritt für Bayer insgesamt 101 Bundesliga-Spiele, dauerhaft überzeugend spielte er jedoch nur in seiner ersten Saison. Nach seinem Kurzeinsatz im letzten Heimspiel gegen den Hamburger SV (3:0) hatte sich der Brasilianer bereits unter Tränen von den Bayer-Fans verabschiedet.