Das Achtelfinale in Sichtweite
© AFP

Sieben Vereine haben bereits am vierten Spieltag der Gruppenphase am 6. und 7. November 2012 die Möglichkeit, sich vorzeitig für das Achtelfinale der UEFA Champions League zu qualifizieren.

Hierfür benötigen der FC Porto, Schalke 04, Borussia Dortmund und Shakhtar Donetsk jeweils einen Sieg. Dem FC Barcelona, Manchester United und dem FC Málaga würde hingegen schon ein Unentschieden reichen. Sieben Mannschaften sind in der bisherigen europäischen Saison noch ungeschlagen, aber nur Porto, Málaga, Barcelona und Manchester United haben ihre ersten drei Partien allesamt gewonnen.

FIFA.com wirft einen Blick auf die Ausgangslage im Vorfeld des vierten Spieltags des Wettbewerbs.

Das Topspiel

FC Chelsea – Shakhtar Donetsk, Gruppe E, Stamford Bridge, London


Dem FC Chelsea muss gegen Shakhtar unbedingt eine erfolgreiche Revanche gelingen, um zum Tabellenführer aufzuschließen und zugleich Juventus Turin auf Distanz zu halten. Denn die Blues müssen noch bei den Italienern antreten. Der amtierende Klub-Europameister hat übrigens noch nie zwei Niederlagen in der Gruppenphase kassiert und strebt daher seinen 100. Sieg in der Champions League an. Vor heimischem Publikum haben die Londoner seit April 2011 gegen Manchester United nicht mehr verloren. Doch die Ukrainer, die ihr 50. Spiel in der europäischen Eliteklasse bestreiten, stützen sich auf einen kompakten Block. Sie haben bisher erst 14 Akteure eingesetzt, weniger als alle anderen Teams in der Gruppenphase. Ihre sechs Brasilianer haben acht der zehn letzten Tore der Mannschaft erzielt.

Die anderen Spiele

Dienstag, 6. November 2012

Gruppe A
Dynamo Kjiv – FC Porto
Paris Saint-Germain – Dinamo Zagreb

Der FC Porto wird sich in Kjiv wohl recht treffsicher zeigen müssen, um sich mit einem Sieg vorzeitig für die nächste Runde zu qualifizieren. Denn Dynamo hat in seinen letzten elf Spielen in der Champions League vor heimischem Publikum immer mindestens ein Tor erzielt. Paris St.-Germain hingegen kassierte erst kürzlich die erste Heimniederlage der Saison, könnte aber mit einem Erfolg gegen Dinamo Zagreb, das neben OSC Lille als einziges Team alle Spiele verloren hat, einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale machen.

Gruppe B
Schalke 04 – FC Arsenal
Olympiakos Piräus – HSC Montpellier

Der FC Arsenal, der in der englischen Liga neun Punkte Rückstand auf Tabellenführer Manchester United aufweist, muss auch auf europäischer Ebene reagieren, denn Olympiakos könnte mit einem Erfolg zu den Engländern aufschließen und wieder ins Rennen eingreifen. Die Gunners haben bisher erst einmal beide Gruppenspiele gegen denselben Gegner verloren (2001 gegen Deportivo La Coruña), doch seit dem Abschied von Robin van Persie fehlt es der Mannschaft erheblich an Effizienz in der Offensive. Zudem sich Arsenal in Deutschland traditionell schwer tut. In zwölf Spielen auf deutschem Boden setzte es sechs Niederlagen und drei Unentschieden. Schalke 04 hingegen war bei der Niederlage gegen TSG 1899 Hoffenheim (2:3) am vergangenen Bundesligaspieltag in Gedanken wohl schon bei den drei Punkten, die das Team nur noch vom Achtelfinale trennen.

Gruppe C
AC Mailand – FC Málaga
RSC Anderlecht – Zenit St. Petersburg

In der Serie A haben die Mailänder gegen Chievo Verona wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden (5:1), nicht zuletzt dank einer hervorragenden Leistung von Stephan El Shaarawy, die er gegen den FC Málaga wohl wiederholen muss. Die Spanier haben in ihren bisher fünf Europapokal-Partien in dieser Saison keinen einzigen Gegentreffer zugelassen. Die Lombarden wiederum haben gegen spanische Vertreter seit acht Spielen nicht mehr gewinnen können. Málaga muss hingegen die erste Heimniederlage (1:2) in der spanischen Liga gegen den Außenseiter Rayo Vallecano verdauen. Zenit St. Petersburg reist zum RSC Anderlecht, der seinen ersten Heimsieg in der Champions League seit 2003 anstrebt.

Gruppe D
Manchester City – Ajax Amsterdam
Real Madrid – Borussia Dortmund

Mit nur einem Punkt ziert Manchester City das Ende der Tabelle und kam auch in der Premier League zuletzt nicht über ein 0:0 gegen West Ham United hinaus. Andererseits hat der englische Meister vor heimischem Publikum von 39 Europapokalspielen nur zwei verloren und benötigt dringend die drei Punkte, um noch Chancen auf das Weiterkommen zu haben. Real Madrid hat sich nach der Niederlage im Hinspiel in Deutschland selbstverständlich vorgenommen, mit einem Erfolg gegen Dortmund die Führung in der Tabelle zurück zu erobern, zumal das Team im Bernabeu-Stadion seine letzten sieben Begegnungen in Folge gewinnen konnte.

Mittwoch, 7. November 2012
Gruppe E
Juventus Turin – FC Nordsjælland

Für Juventus endete nach dem 1:3 gegen Inter Mailand am vergangenen Spieltag eine Serie von 18 Monaten und 49 Spielen ohne Niederlage. Diesen psychologischen Schock wird das Team anlässlich des Gastspiels des FC Nordsjælland überwinden müssen, um andererseits eine unglaubliche Serie von neun Unentschieden in Folge in europäischen Wettbewerben mit einem Sieg zu beenden.

Gruppe F
Bayern München – OSC Lille
FC Valencia – Bate Borissov

Auf dem Papier hat der FC Bayern, der in der Champions League seit acht Heimspielen unantastbar ist, die einfachste Aufgabe der drei punktgleichen Teams in der Gruppe. Er empfängt die Franzosen von OSC Lille, die nach wie vor auf ihren ersten Punkt in dieser europäischen Saison warten. Bate Borissov hingegen musste sich nach den zwei Auftaktsiegen vor eigenem Publikum dem FC Valencia beugen, und das Rückspiel in Spanien wird wohl keine leichtere Aufgabe. Valencia zeigte sich zuletzt in bestechender Form und bezwang in der heimischen Liga Atlético Madrid (2:0).

Gruppe G
Benfica Lissabon – Spartak  Moskau
Celtic Glasgow – FC Barcelona

Benfica darf sich trotz des Fehlens der gesperrten Luisao und Nemanja Matic keinen Fehler mehr erlauben und benötigt gegen Spartak unbedingt alle drei Punkte, um im Rennen zu bleiben. Bei jedem anderem Ergebnis wären die Portugiesen draußen. Der FC Barcelona hingegen kann sich mit einem Sieg in Schottland bereits vorzeitig qualifizieren, ist aber durch zahlreiche Ausfälle in der Verteidigung und die Sperre von Sergio Busquets geschwächt. Celtic wird an seine Chance glauben, denn das Team hat zu Hause in den letzten 21 Partien nur zweimal verloren.

Gruppe H
CFR Cluj – Galatasaray Istanbul
Sporting Braga – Manchester United

Braga, das im Hinspiel gegen den Favoriten aus England eine gute Leistung zeigte, wird seine Chance suchen, auch wenn Manchester nach den Siegen gegen den FC Chelsea und den FC Arsenal in der heimischen Liga vor Selbstbewusstsein nur so strotzt. Das Überraschungsteam aus Cluj, das aus seinen bisherigen zwei Gastspielen vier Punkte geholt hat, muss nun auch im eigenen Stadion dieselbe Effizienz zeigen, um seinen zweiten Rang zu festigen.

Spieler im Fokus
Der niederländische Stürmer von Schalke 04, Klaas-Jan Huntelaar, ist neben Cristiano Ronaldo (Real Madrid) der einzige Akteur, der in jeder der bisher drei Partien in der Gruppenphase ein Tor erzielt hat. Er zeichnet für elf der 18 letzten Europapokaltore von Schalke 04 verantwortlich und hat in 86 Spielen seit seinem Wechsel nach Deutschland 2010 bereits 71 Treffer erzielt. Zahlreiche Interessenten beobachten die Leistungen des Torjägers, dessen Vertrag in diesem Jahr ausläuft.

Statistik
22 von 130 Toren in den ersten drei Spieltagen sind von brasilianischen Spielern erzielt worden. Damit wurde die in der vergangenen Saison von den Brasilianern erzielte Bestmarke eingestellt. Dahinter rangieren die Spanier mit 13 Treffern, vor den Portugiesen mit zehn.

Zitat
"Wir sind dabei, Schritt für Schritt zu 'wachsen'. Nun erwarten wir das Gastspiel von Málaga, das wird das entscheidende Spiel."
Massimiliano Allegri (Trainer, AC Mailand)

Ihre Meinung zählt

Wer schafft bereits am vierten Spieltag den Sprung ins Achtelfinale?