Wer hat in der CL am meisten beeindruckt?
© Getty Images

Die Würfel sind gefallen, die UEFA Champions League-Saison 2010/11 ist beendet, die beste Mannschaft Europas gekürt. In einem spannenden Finale setzte sich der FC Barcelona mit 3:1 (1:1) gegen Manchester United durch. Im ausverkauften Wembley Stadion sahen die Zuschauer im wahrsten Sinne des Wortes ein "Battle of the Giants".

Pedro hatte Barça  in der 27. Minute in Führung gebracht, Wayne Rooney gelang vor dem Pausenpfiff der Ausgleich für ManU. Nach dem Seitenwechsel begann dann die Show des Lionel Messi. Mit seinem 2:1 brachte er Barça auf die Siegerstraße, den Treffer von David Villa zum 3:1 leitete der wuselflinke Argentinier ebenfalls vor. Der Gewinner des FIFA Ballon d'Or war einmal mehr überragender Akteur auf dem Feld und mit zwölf erzielten Treffern erfolgreichster Torschütze der diesjährigen Königsklasse. Messi -  einer der herausragenden Spieler der abgelaufenen CL-Saison. In Ihren Augen auch?

Auf den Plätzen zwei und drei der Torschützenliste folgen Mario Gomez vom FC Bayern München und Samuel Eto'o von Inter Mailand. Beide Spieler trafen je acht Mal. Dabei ist zu bedenken, dass der deutsche Rekordmeister bereits im Achtelfinale die Segel streichen musste. Eto'o scheiterte mit den Nerazzurri, die zuvor die Bayern aus dem Turnier geworfen hatten, im Viertelfinale am FC Schalke 04. Hat Gomez Sie beeindruckt? Konnte die Spielweise von Eto'o überzeugen?

Oder ist Schalkes Raúl für Sie "der Mann" der gerade beendeten CL-Saison? Mit dem FC Schalke 04 schaffte der 33-Jährige den Sprung bis in Halbfinale der Königsklasse. Im "Theater der Träume" war für den Torjäger durch das 1:4 beim englischen Rekordmeister Manchester United allerdings der letzte Vorhang in der Champions League gefallen.

Viele Fans auf den Rängen zollten Raúl nach der Partie am 4. Mai mit anhaltendem Applaus Respekt und Bewunderung für insgesamt 71 Tore in 144 Spielen der europäischen Eliteliga. "Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir das 0:2 aus dem Hinspiel nicht mehr umdrehen konnten. Aber ich denke, wir können zufrieden sein", so der Spanier nach der Neederlage gegenüber Vertretern der Medien. "Zusammen mit Mannschaften wie ManU, Real und dem FC Barcelona im Halbfinale der Champions League zu stehen, ist ein großer Erfolg für Schalke, und darüber freue ich mich."

Bei den Königsblauen wusste neben Raúl auch Nationalkeeper Manuel Neuer zu überzeugen. Im Halbfinalhinspiel gegen ManU sorgte der 25-Jährige mit seinen Glanzparaden nicht nur auf den Rängen für Verzückung und Erstaunen. Auch die englische und spanische Presse war nach der Partie voll des Lobes.

So schrieb der "Daily Star": "Superman versenkt von Giggs und Rooney. Manuel Neuer erinnerte Sir Alex Ferguson mit einer Weltklasse-Leistung daran, warum er ihn seit so langer Zeit jagt." Und "Marca" ließ verlauten: "Vorführung von Manchester United in Deutschland. Giggs und Rooney überwinden den kolossalen Neuer. United war ein Tornado, den nur Neuer mit sieben Weltklasse-Paraden bremsen konnte." Auch für Sie der Spieler der Champions League?

Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira konnten sich im Trikot von Real Madrid behaupten und an der Seite von Superstar Cristiano Ronaldo glänzen. Auf Özils Konto gehen ein Tor und sechs Assists, auf das von Ronaldo sechs Treffer und zwei Assists.

Lionel Messi, Cristiano Ronaldo, Samuel Eto'o, Mesut Özil oder Manuel Neuer? War einer dieser Spieler für Sie der überragende Mann der abgelaufenen Cl-Saison? Gehört Ihr Respekt einem der Trainer? Josep Guardiola oder Sir Alex Ferguson? Oder haben Sie eine völlig andere Person im Sinn?

Genau um diese Fragen dreht es sich in der dieswöchigen Diskussionsrunde unter dem Motto "Ihre Meinung zählt". Denn FIFA.com will von seinen Usern wissen:

Wer hat Sie in der UEFA Champions League-Saison 2010/11 am meisten beeindruckt? Wer war für Sie der überragende Spieler?

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar! Die Diskussionsrunde findet selbstverständlich wie immer im Rahmen von Fairplay und gesundem Menschenverstand statt.