Özil führt Real mit Doppelpack zum Sieg
© Getty Images

Nationalspieler Mesut Özil hat Spaniens Meister Real Madrid in der Primera División vor einer Blamage bewahrt. Die lange Zeit enttäuschenden Königlichen gewannen nach Rückstand durch einen Doppelpack des früheren Bremers 3:2 (2:2) bei Real Valladolid und verkürzten damit den Rückstand auf Tabellenführer FC Barcelona zumindest für eine Nacht auf acht Punkte. Barça kann aber am Sonntagabend (21:00 Uhr) bei Betis Sevilla nachlegen.

Der Angolaner Manucho (7./22.) hatte den Tabellensiebten aus Valladolid in der ersten Halbzeit zweimal in Führung gebracht, den zweiten Treffer bereitete der frühere Berliner Bundesliga-Profi Patrick Ebert vor. Für die Madrilenen, bei denen auch Nationalspieler Sami Khedira in der Startelf stand, traf Karim Benzema (12.) zum zwischenzeitlichen 1:1, Özil (45.) erzielte kurz vor der Pause nach Vorarbeit von Benzema den Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel sorgte erneut der 24-Jährige (72.) mit einem direkt verwandelten Freistoß für die Entscheidung.

Der Mittelfeldspieler, der seinen zweiten Doppelpack in der Primera División erzielte, steht nun bei vier Saisontoren, allesamt erzielt in den jüngsten vier Spielen.