Pleite für Real - Malaga siegt deutlich
© AFP

Spaniens Rekordmeister Real Madrid hat seine dritte Saisonpleite kassiert. Nach dem 0:1 (0:1) zum Auftakt des 13. Spieltages der Primera División bei Betis Sevilla liegen die Königlichen weiter acht Punkte hinter Spitzenreiter FC Barcelona, der am Sonntagabend mit einem Erfolg bei UD Levante den Vorsprung weiter ausbauen kann.

Beñat Etxebarria traf bereits nach 17 Minuten für die Gastgeber. Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira standen in der Startformation, wurden aber zu Beginn der zweiten Halbzeit ausgewechselt.

Zuvor hatte der FC Malaga das Liga-Duell der UEFA Champions-League-Achtelfinalisten gegen den FC Valencia deutlich für sich entschieden. Die Gäste, die sich am Dienstag mit dem 1:1 gegen Bayern München das Ticket für die K.o.-Runde der Königsklasse gesichert hatten, kamen mit 0:4 (0:1) unter die Räder.

Francisco Portillo (8. Minute), Javier Saviola (75.), der kurz zuvor eingewechselte ehemalige Bayern-Stürmer Roque Santa Cruz (81.) und Isco (90.+1) trafen für Malaga, das als Tabellendritter vier Punkte vor dem zehntplatzierten FC Valencia liegt. Gäste-Spieler Adil Rami sah die Gelb-Rote Karte (84.).